Zalando Tagessieger im MDax

Aktien: Nach zwei turbulenten und verlustreichen Tagen hat sich der Dax am Donnerstag gefangen. Das Leitbarometer beendete den Handel mit einem Aufschlag von 0,82 Prozent bei 11 014,63 Punkten. Der MDax stieg um 1,95 Prozent auf 20 629,39 Punkte. Der TecDax legte um 2,59 Prozent auf 1758,33 Punkte zu.

China hatte am Donnerstag die Landeswährung Yuan den dritten Tag in Folge abgewertet. Das habe auf dem Parkett aber kaum mehr interessiert, weil Marktteilnehmer diesen Schritt bereits erwartet hätten, sagte der Analyst Jens Klatt vom Broker DailyFX.

Die Aktien von RWE rutschten um fast 8 Prozent ab und belegten damit deutlich abgeschlagen den letzten Platz im Leitindex. Der Energieversorger bleibt auch nach dem beschlossenen Konzernumbau in der Krise. Die Titel des Dünger- und Salzproduzenten K+S legten dagegen nach einem besser als erwartet ausgefallenen zweiten Quartal um 2,42 Prozent zu. Die Papiere von Thyssen-Krupp gewannen ebenfalls nach Zahlenvorlage zunächst deutlich dazu, drehten dann aber ins Minus und beendeten den Handel als einer der wenigen Verlierer im Dax mit einem Abschlag von 0,40 Prozent.

An der MDax-Spitze stiegen die Papiere des Berliner Online-Modehändlers Zalando nach erneuter Anhebung des Umsatzziels um 6,79 Prozent.

Der Eurostoxx 50 rückte um 0,91 Prozent auf 3516,15 Punkte vor. In New York stand der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss leicht im Plus.

Renten:Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere stieg auf 0,45 (Mittwoch: 0,44) Prozent. Der Rex legte um 0,02 Prozent auf 139,74 Punkte zu. Der Bund-Future notierte unverändert bei 154,97 Punkten.

Euro:Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1109 (Mittwoch: 1,1155) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9002 (0,8965) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.