Zuwachs von offenen Stellen
Nachfrage nach Arbeitskräften zieht deutlich an

Nürnberg. Auch wegen der vielen Flüchtlinge ist die Nachfrage nach Arbeitskräften in Bayern im Mai in die Höhe geschnellt. Der monatlich ermittelte regionale Stellenindex BA-X der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit machte einen großen Satz um 18 Punkte auf 226 Zähler. Das teilte die Behörde am Montag in Nürnberg mit.

Dieser starke Zuwachs von offenen Stellen auf bereits hohem Niveau sei besonders im Baugewerbe, bei Dienstleistungen sowie in der öffentlichen Verwaltung sichtbar. Hier entstehen nach Angaben der Behörde vor allem durch die Betreuung von Flüchtlingen seit Jahresanfang viele neue Jobs. Die Wirtschaftszweige, in denen außerdem besonders viele Mitarbeiter gesucht werden, sind nach wie vor der Handel, das Verarbeitende Gewerbe, das Gesundheits- und Sozialwesen und die Zeitarbeit. Die Betriebe im Freistaat sähen die aktuelle wirtschaftliche Lage zwar inzwischen etwas negativer als im Vormonat - doch weiterhin gebe es mehr positive als negative Einschätzungen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.