Bei "Aschamooser" jubeln über 220 Mitglieder - Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund
Bayern-Fans im Aufwind

Bei der Jahresversammlung des FC-Bayern Fanclubs "Aschamooser" Dieterskirchen-Kulz wurden die neuen Vereins-Shirts vorgestellt. Bild: weu
Freizeit
Dieterskirchen
13.01.2016
71
0

"Unser Verein boomt." Mit Freude verkündete Christian Hartinger, Vorsitzender des FC-Bayern Fanclubs "Aschamooser" Dieterskirchen-Kulz, den stetigen Anstieg der Mitgliederzahlen.

Eine Gedenkminute für das verstorbene Mitglieder Christian Dirnberger eröffnete die Jahresversammlung. Der Vorsitzende ließ das vergangene Jahr Revue passieren: 32 Neuaufnahmen ließen den Verein auf 222 Mitglieder anwachsen lassen. "Bei jeder Fahrt kommen neue Mitglieder dazu. Das ist so wie in den Anfangszeiten", freute sich Christian Hartinger und dankte seiner "tollen Mannschaft" für das gute Miteinander. Die Hauptarbeit im Verein bestehe im Beantragen der Karten zu den Fußballspielen und die Organisation der Fahrten, die mit Essensverkauf und Tombola immer etwas Geld in die Vereinskasse spülen. Der Vereinsausflug nach Sinzheim sei eine gelungene Aktion gewesen, doch wegen der nicht gerade überwältigenden Beteiligung werde heuer keine Fahrt stattfinden.

Als "Schmankerl" bezeichnete Hartinger die Weihnachtsfeier mit gutem Essen und einer Verlosung mit tollen Preisen. Erfolgreich war die Beteiligung an der Fußballgaudi, wo die "Aschamooser" den ersten und zweiten Platz belegten. Bei Festzügen wolle man sich nicht als Verein beteiligen, da die Mitglieder aus verschiedenen Orten kommen. Allerdings werde man bei Hochzeiten, Geburten und runden Geburtstagen (ab 60) von Mitgliedern mit einem Geschenk gratulieren. "Es macht Spaß" so Hartinger Schluss-Fazit - "hoffen wir auf viele Bayern-Siege und schöne Gemeinschaftserlebnisse."

Für heuer plant der Fanclub den Besuch vieler Spiele sowie weitere gesellige Veranstaltungen. Bei der Versammlung konnten die neuen Vereins-Shirts probiert werden, auch Fanartikel wurden angeboten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.