Sänger- und Musikantentreffen der „Dieterskirchener Sänger“ kommt gut an
„Die Pascher vo Deadaskircha“

Die aus dem Fensterbachtal angereisten Musikanten "Bolg & Blech" bereicherten das Dieterskirchener Sänger- und Musikantentreffen mit bayerisch-böhmischer Blasmusik. Bild: hür
Kultur
Dieterskirchen
29.04.2016
65
0

Die inzwischen seit über 40 Jahren gleich besetzten "Dieterskirchener Sänger" veranstalteten im "Hexenhäusl" zum ersten Mal das Sänger- und Musikantentreffen. Die Tatsache, dass schon früh vor Beginn der Veranstaltung alle Plätze mit teilweise aus der gesamten Oberpfalz angereisten Volksmusikanhängern besetzt waren, untermauert die hervorragende Volksmusikszene in der Region.

"Wir wollen echte bodenständige Volksmusik an unsere Gäste vermitteln", berichtete der Moderator des Abends, Richard Brunner, von den "Dieterskirchener Sängern im Vorfeld der Veranstaltung. Die Eröffnungsstücke waren der "Gföller Marsch" und das Lied "Die Pascher vo Deadaskircha" von den "Dieterskirchener Musikanten". Die musikalischen Gäste der Sitzweil waren die "Schwarzenfelder Sänger" die mit klassischem Dreigesang, Gitarre und Akkordeon begleiteten.

Die "Drei Andern" aus Burglengenfeld trugen dazu bei, dass mit Uschi, Bettina und Franz Rappl ein überregional bekanntes Trio bekannte Stücke wie "Ois bloß koa Wasser niad" auch einen musikalischen Querverweis zum 500. Jubiläum des Reinheitsgebotes gaben. Eine interessante Besetzung waren die aus dem Fensterbachtal angereisten Musikanten "Bolg & Blech", die mit drei gestandenen Blechbläsern und Akkordeon bayerisch-böhmische Volksmusik näher brachten. Sie waren es auch, die noch weit nach dem offiziellen Teil mit den Dieterskirchenern den Abend ausklingen ließen. Moderator Richard Brunner, der sich über die freundschaftlichen Beziehungen der Musikanten freut, sorgte zwischen den Stücken mit Witzen, lustigen Geschichten und Anspielungen für eine weitere Aufheiterung des restlos ausverkauften "Hexenhäusl". Den Abschluss des Abends machten die "Dieterskirchener Sänger" mit dem Marsch "Mein Heimatland".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.