Auf spitzen Holzscheiten

Schirmherr Thomas Ebeling (Zweiter von links) und Ehrenschirmherr Johann Graßl (Zweiter von rechts) stoßen mit Festleiter Thomas Hartinger (rechts) und Vorsitzendem Anton Ebenschwanger an.
Lokales
Dieterskirchen
28.05.2015
12
0

Bevor Bürgermeister Hans Graßl und Landrat Thomas Ebeling die Bitte annahmen, das Schnupferclub-Jubiläum zu beschirmen, gab es eine "Schmalzler-Probe". Der Festleiter und der Vorsitzende bekamen sechs Schnupftabak-Sorten unter die Nase und mussten vier davon richtig benennen.

Das 40-jährige Jubiläum des Schnupferclubs wirft seine Schatten voraus. Am Wochenende fand das Schirmherren- und Ehrenschirmherren-Bitten beim Pfarrheim statt.

Nachdem Landrat Thomas Ebeling (Schirmherr) und Bürgermeister Johann Graßl (Ehrenschirmherr) von der Blaskapelle sowie Mitgliedern des Schnupferclubs beim Anwesen Scheitinger empfangen wurden, zog die Gesellschaft zum Pfarrheim. Dort trug Festleiter Thomas Hartinger den Schirmherren sein Anliegen in Gedichtform vor. Ehe die Bitte erhört wurde, mussten sich Hartinger und Vorsitzender Anton Ebenschwanger einer Prüfung unterziehen. Auf spitzen Holzscheiten kniend hatten sie die Aufgabe, mit abgedeckter Brille sechs verschiedene Sorten Schnupftabak zu probieren. Vier davon mussten erraten werden.

Um das Ganze stilecht zu präsentieren, hatte Michael Albang eine überdimensional große Schnupftabakdose angefertigt, die Anni Weigl aus Bach mit dem Bild von König Ludwig bemalte. Unter der Jury von Erwin Wutz und zweitem Bürgermeister Richard Brunner traten die beiden zur Prüfung an. Während die ersten beiden Sorten mit "Bayernprise" und "Schmalzler" leicht zu erkennen waren, musste die dritte zurückgestellt werden.

Als aber die nächsten beiden Proben mit "Ozona Cherry" und "Spearmint" eindeutig zugeordnet wurden, war auch die Schirmherrschaft besiegelt. Sowohl Landrat Ebeling als auch Bürgermeister Graßl betonten, dass sie gerne gemeinsam das Jubiläum begleiten und wünschten schöne Festtage. Vorsorglich bekamen die Schirmherren noch einen Regenschirm überreicht. Nachdem die Verantwortlichen des Festes mit den Schirmherren auf das gute Gelingen angestoßen hatten, wurde im Pfarrheim noch kräftig gefeiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.