Bürgermeister Hans Graßl feiert 60. Geburtstag
Vieles vorangebracht

Lokales
Dieterskirchen
03.02.2015
1
0
Bürgermeister Hans Graßl rückt auf in den Kreis der "Sechziger" - herzlichen Glückwunsch und willkommen im "Club! Seit mittlerweile fast einem viertel Jahrhundert ist Hans Graßl in der Kommunalpolitik aktiv: seit 1990 im Gemeinderat und seit 1996 nun in der vierten Amtsperiode Erster Bürgermeister von Dieterskirchen. Er selbst will eher nicht im Mittelpunkt stehen - aber heute an seinem "runden" Geburtstag wird er daran wohl nicht vorbeikommen.

Im Dorfgemeinschaftshaus in Prackendorf werden sich heute Abend Familie, Freunde, Mandatsträger, Vertreter von Verbänden und Vereinen und viele Wegbegleiter einfinden, um mit dem "Hans" auf seinen "60." anzustoßen. Nicht nur. Auch Dank und Anerkennung für sein vielfältiges und nicht alltägliches Engagement werden - zu Recht - ihren Platz einnehmen. In den fast 19 Jahren seiner Bürgermeisterära wurden zahlreiche Projekte und Maßnahmen erfolgreich umgesetzt, die Dieterskirchen zu einer Vorzeige-Kommune machen.

Über die Erfüllung der gemeindlichen Pflichtaufgaben von der Abwasserbeseitigung bis zur Trinkwasserversorgung hinaus galt sein Einsatz zukunftsgerichtet immer auch dem Erhalt und Ausbau bedeutender Strukturen. Mit dem Ziel, die Gemeinde lebens- und liebenswert zu gestalten. Die generalsanierte Schule, Kinderkrippe, ein unternehmerfreundliches Klima, Ausbau regenerativer Energien oder Förderung der Vereine sind nur wenige Stichworte. Dass der hauptamtliche Lehrer an der Neunburger Mittelschule damit zwei "Fulltime-Jobs" meistert, nötigt großen Respekt ab.

Dabei ist Hans Graßl immer ein bescheidener Mensch geblieben, den nichts aus der Ruhe bringen kann, der auf Teamarbeit setzt, das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden vermag, immer um Ausgleich bemüht ist und auch unangenehmen Dingen nicht aus dem Weg geht. Zu den besten Wünschen nach stabiler Gesundheit kommt auch der Wunsch, dass der Rückhalt im "Fünf-Mäderl-Haus" und die Freude über die neue "Opa-Rolle" weiterhin zur gewohnten Schaffenskraft beflügelt: dann kann der Jubilar die "Erfolgsgeschichte Dieterskirchen" noch lange fortsetzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.