Florianstag für 13 Feuerwehren aus den Gemeinden Schwarzhofen, Neukirchen-Balbini und ...
Feuerwehr auf Rangliste ganz oben

Lokales
Dieterskirchen
06.05.2015
2
0
Dreizehn Feuerwehren aus den Gemeindebereichen Schwarzhofen, Neukirchen-Balbini und Dieterskirchen trafen sich zum Florianstag beim Feuerwehrhaus in Dieterskirchen. Mit Bürgermeister Johann Graßl und Kreisbrandmeister Konrad Hoch zogen sie, von der Blaskapelle angeführt, in einem beeindruckenden Zug zur nahen Kirche St. Ulrich.

Pfarrer Markus Urban ging in seiner Predigt auf den Heiligen Florian, den Schutzpatron der Feuerwehren, ein. "So wie der Heilige Florian sein Leben für andere eingesetzt hat, so machen es auch die Feuerwehrleute", betonte er und dankte den Frauen und Männern für ihren Einsatz. Nach dem Gottesdienst fand die Feier im Feuerwehrhaus und einem davorgestellten Zelt statt. Die Dieterskirchener Wehr übernahm die Bewirtung mit Getränken und Grillspezialitäten, die Blaskapelle spielte zünftig auf.

Vorsitzender Andreas Eckl begrüßte besonders Bürgermeister Graßl und Kreisbrandmeister Hoch und freute sich, dass so viele Feuerwehrleute der Einladung gefolgt waren. Konrad Hoch dankte der örtlichen Feuerwehr für die Organisation. Für ihn bedeute der Florianstag einen "Dank an den Herrgott für unfallfreie Einsätze". Er hoffte, dass auch weiterhin keine Unfälle bei den Einsätzen passieren. Als Bürgermeister drückte Johann Graßl seine Freude darüber aus, dass der Florianstag wieder einmal in Dieterskirchen stattfand. Er dankte den Feuerwehren auch im Namen der Bürgermeister-Kollegen und meinte: "Dass das Ansehen der Feuerwehrleute auf der Rangliste ganz oben steht, ist euer Verdienst!"
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.