Freunde mit Fragen gelöchert

Johann Köppl (Zweiter von links) und das bewährte Vorstandsteam wurden bei den Neuwahlen für die nächsten Jahre bestätigt. Bild: weu
Lokales
Dieterskirchen
06.12.2014
0
0

Eine neue Sternwarte, die Kälbchen auf dem Bauernhof nebenan und ein Stück deutsche Geschichte am Beispiel von Mödlareuth: Diese Paket hat der Förderverein für die Freunde in Neufmanil geschnürt. Die können sich nun an Pfingsten revanchieren.

Bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins für die Gemeindepartnerschaft Dieterskirchen-Neufmanil stand der Besuch von 32 Freunden aus der Partnerstadt vom 29. Mai bis 1. Juni dieses Jahres im Mittelpunkt. Vorsitzender Johann Köppl ließ die Tage mit den französischen Freunden nochmals Revue passieren. Nach dem Empfang im Gemeinschaftshaus Prackendorf und der Verteilung auf die Gastfamilien fand am folgenden Tag eine Fahrt zu dem "geteilten" Dorf Mödlareuth statt.

"Es war ein Erlebnis, den Fall der Mauer in einem Film zu sehen und so nah an einem geschichtsträchtigen Ort zu sein", betonte Vorsitzender Köppl und wies gleichzeitig auf die Herausforderung hin, das alles ins Französische zu übersetzen. Auch eine Besichtigungstour innerhalb der Gemeinde stand auf dem Plan, bei der die Sternwarte besucht wurde.

Die jüngeren Besucher waren von den Kälbchen des nahen Bauernhofs angetan und löcherten Thomas Köppl mit vielen Fragen. In Pottenhof wurden die Gäste im Brunner-Stodl mit Pizza vom Brotbackofen bewirtet.

Köppl dankte den Pottenhofern und besonders Familie Brunner. Auch an Familie Lindl richtete er seinen Dank für die Vorbereitung der Fahrt. Nach einem gemeinsamen Frühstück wurden die Freunde verabschiedet. Zu Pfingsten 2015 ist die nächste Fahrt nach Neufmanil geplant. Unter der Regie von Michael Albang und Angelika Portner wurden die Neuwahlen organisiert. Das bewährte Führungsgremium erhielt erneut das Vertrauen der Mitglieder. Bereits zu Beginn der Versammlung hatte das Gremium eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder Franz Kirschner und Albert Dier eingelegt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.