Gemeinderat vergibt Aufträge für Feuerwehr Prackendorf einstimmig
Spritze und Anhänger

Seit 1961 rückt die Feuerwehr Prackendorf mit ihrer Tragkraftspritze und dem zugehörigen Anhänger aus. Jetzt hat der Gemeinderat die Aufträge für einen Neukauf vergeben. Bild: Mardanow
Lokales
Dieterskirchen
21.03.2015
5
0
Bei der Feuerwehr Prackendorf hat die über 50 Jahre alte Tragkraftspritze samt Anhänger ausgedient: Der Gemeinderat hat einstimmig die Aufträge für eine neue Ausrüstung vergeben.

Zum Preis von 21 519,75 Euro liefert die Firma Wolfgang Jahn GmbH (Wendelstein) den Tragkraftspritzenanhänger samt Beladung. "Es ist alles drin, wie im Vorfeld mit der Feuerwehr abgesprochen", verdeutlichte Bürgermeister Hans Graßl dem Gremium. Auch Gerät zum Ausleuchten der Einsatzorte sei enthalten. Allerdings teilte die Firma mit, dass eine Motorsäge aus Platzgründen auf dem Dach des Anhängers in einem Aluminiumkasten verstaut werden müsse.

Die neue Tragkraftspritze vom Typ PFPN 10-10000, kommt von der Firma Krümpelmann aus Ergolding zu einem Angebotspreis von 11 638,20 Euro. Damit liegen die Gesamtkosten bei rund 33 000 Euro und etwas über dem geplanten Haushaltsansatz von 31 000 Euro - "doch das sollte uns keine Probleme machen", so der Bürgermeister. Wie die Verwaltung mitteilte, habe die Regierung der Oberpfalz bereits eine Pauschalförderung in Höhe von 9300 Euro genehmigt. Von dort gab es auch grünes Licht für die Erhöhung des zulässigen Anhänger-Gesamtgewichts von 1200 Kilogramm auf 1500 Kilo.

Bis die Feuerwehr Prackendorf mit der neuen Ausrüstung in den Einsatz gehen kann, dürfte nicht mehr allzu viel Zeit gehen. Laut André Schille, Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft, könne ab der Auftragserteilung mit rund sechs Wochen Lieferzeit gerechnet werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.