Genuss für alle Sinne

Der Nachwuchs der Blaskapelle unterhielt unter der Leitung von Jürgen Lößl beim Vorspielkonzert die Gäste mit gekonnter Blasmusik. Bild: weu
Lokales
Dieterskirchen
07.10.2015
3
0

Das gesellschaftliche Leben in Dieterskirchen ist ohne den Musikverein nicht mehr vorzustellen. Damit dies so bleibt, betreibt der Verein eine hervorragende Nachwuchsarbeit.

Von dem Erfolg der Musiklehrer mit Leiter Jürgen Lößl konnten sich Eltern, Großeltern, Freunde und Gönner des Vereins beim Vorspielkonzert im Hexenhäusl überzeugen. Bei diesem Konzert soll der Nachwuchs im Alter von 7 bis 15 Jahren auch lernen, vor Publikum zu spielen und Selbstsicherheit zu erlangen. Vorsitzender Georg Bergschneider begrüßte im voll besetzten Saal neben den Gästen besonders auch zweiten Bürgermeister und Musikkollegen Richard Brunner und kündigte den Besuch des 1. Bürgermeisters Johann Graßl an.

Breites Repertoire

Die Jugendkapelle eröffnete mit einem flotten Marsch den musikalischen Nachmittag und Jürgen Lößl stellte das Programm vor, bei dem die jungen Musiker als Solisten, im Duett oder als Gruppe ihr Können zeigten. Hermann Lößl, Martina Ferstl, Erwin Wutz und Susanne Hutzler, die das Ausbilderteam komplettieren, unterstützten ihre Schützlinge bei den Vorträgen. Auf Schlagzeug und Blechblasinstrumenten spielten die jungen Künstler Stücke wie "Ännchen von Tharau", "Von den blauen Bergen" oder "Der Hahn ist tot".

Auch Oldies wie "Love me tender" und klassische Werke wie Beethovens "Freude schöner Götterfunken" brachten sie zu Gehör. Zur Abrundung des gelungenen Nachmittags gab es neben dem Hörgenuss auch Gaumenschmaus. Selbst gebackene Kuchen und Torten sowie Snacks, Kaffee und Getränke ließen sich die Musikfreunde in der Pause schmecken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.