"Linie-Dance-Party" füllt das Festzelt
Hundert Tänze

Nur nicht aus der Linie tanzen, sonst bekommt der Nachbar eins auf die Füße. Ein paar hundert "Line-Dancer" feierten im Festzelt in Dieterskirchen eine tolle Line-Dance-Party. Bild: frd
Lokales
Dieterskirchen
16.06.2015
0
0
Rund 20 "Line-Dance-Vereine" nutzten das Festzelt der Schützengesellschaft Freischütz für eine "Line-Dance-Party". Das Zelt war voll und einige Tänzer im "Western-Outfit" waren nicht mehr von der Tanzfläche wegzubringen.

Beim "Line-Dance" muss man sich keinen Tanzpartner suchen und hat dennoch viele Tanzpartner um sich, die den Spaß oft über Stunden hinweg teilen. Die aus den USA "herübergeschwappte" Tanzart ist seit einiger Zeit auch in der Region sehr populär, da sie über alle Generationen hinweg gemeinsam getanzt werden kann. Allerdings erfordert es auch viel Übung. Eine Möglichkeit zum Einüben von "Line-Tänzen" gibt es beispielsweise jeden Donnerstag ab 19 Uhr im Hotel Greiner in Gütenland. Alle Interessierten sind jederzeit willkommen.

Im Festzelt in Dieterskirchen standen 107 verschiedene Tänze vom "Black Horse" von K. T. Tunstall, dem "Under the Sun" von Tim Tim bis hin zum "Yaboy" von Nathan Carter auf der Tanzliste.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.