Musik, Gesang und Glühwein

Die Nachwuchsmusiker (Vordergrund) und die Blaskapelle bescherten den Gästen in der Pfarrkirche zusammen mit dem Chor "Ganz und Gar" und den Dieterskirchener Sängern ein besinnliches und stimmungsvolles Adventskonzert. Bild: weu
Lokales
Dieterskirchen
24.12.2014
0
0

Mit "Leise rieselt der Schnee", "Kling Glöckchen", "Fröhliche Weihnacht" und "Feliz Navidad" spielten die Nachwuchsmusiker Weihnachtsklassiker und zeigten damit ihr schon recht beachtliches Können: das Adventskonzert stimmte die Besucher auf Weihnachten ein.

Mit dem kräftig gespielten Lied "Tochter Zion" eröffnete die Blaskapelle unter der Leitung von Jürgen Lößl das Adventskonzert in der Kirche. Anton Ebenschwanger, der Vorsitzende des Schnupferclubs, der zusammen mit dem Musikverein eingeladen hatte, begrüßte die vielen Gäste und dankte den Mitwirkenden.

Breites Repertoire

Mit "Leise rieselt der Schnee", "Kling Glöckchen", "Fröhliche Weihnacht" und "Feliz Navidad" zeigten die Nachwuchsmusiker ihr schon recht beachtliches Können. Mit Mundart-Liedern unterhielten die Dieterskirchener Sänger; sie brachten unter anderem "Da Wold is vowaht" und "Fallt da Schnea staat" zu Gehör. Mit dem Lied "Weihnacht, frohe Weihnacht" aus dem Film-Klassiker "Drei Nüsse für Aschenbrödel" überraschte der Chor "Ganz und Gar" das Publikum. Auch "Gloria in Excelsis deo" und "Stern über Bethlehem" gehörten zu ihrem Repertoire.

Akzente gesetzt

Besondere Akzente setzte die Blaskapelle zum Schluss mit "O Santissima" ("Oh du Fröhliche"), dem gefühlvollen Stück "The Rose" und dem schwungvollen "Let it snow". Zwischendurch trug Pfarrer Markus Urban besinnliche Gedanken zur Adventszeit, die durch dieses Konzert etwas ruhiger und stimmungsvoller werden solle, vor. Er gab den Gästen einen Vers mit auf den Weg, der besagt: "Wenn das Herz zur Krippe wird, kann Jesus ankommen." Christa Bergschneider wies in einer Geschichte ebenfalls auf die Adventszeit hin.

Bevor das Schlusslied "Macht hoch die Tür" gemeinsam gesungen wurde, gab es noch Dankesworte von Georg Bergschneider und Bürgermeister Johann Graßl. Vor der Kirche boten Mitglieder des Schnupferclubs Waffeln, Kinderpunsch, Würstchen und Glühwein an, deren Erlös für den Musikverein bestimmt war. Auch der Nikolaus (Josef Pregler) schaute vorbei und beschenkte die Kinder.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.