Pfarrer Markus Urban dankt Kapellenverein für Aktivitäten - Jubiläum am 28. Juni
Zentrum für Dorfgemeinschaft

Vorsitzender Alois Krammer (zweiter von rechts) und die bewährte Mannschaft des Kapellenvereins sorgen auch weiterhin dafür, dass das Kirchlein mit Leben erfüllt wird. Bild: weu
Lokales
Dieterskirchen
22.04.2015
3
0
Vor 15 Jahren wurde die Kapelle neben dem Gemeinschaftshaus eingeweiht, am Sonntag, 28. Juni, soll Jubiläum gefeiert werden. Dies verkündete der Vorsitzende des Kapellenvereins Alois Krammer im Gasthaus Kraus bei der Jahreshauptversammlung. In seinem Rückblick erinnerte er an das Binden der Osterkrone und dankte allen für die Mithilfe.

Das traditionelle Hansen-Fest wurde mit einem Gottesdienst, zelebriert von Pfarrer Markus Urban und umrahmt von den Dieterskirchener Sängern, gefeiert. Anschließend fand ein Weißwurst-Frühschoppen mit den Birkenweg-Rebellen statt. Gottesdienste, Maiandachten und Rosenkränze erfüllten die Kapelle mit Leben. Von den Mitgliedern des Kapellenvereins wurden Arbeiten wie Sträucherschnitt, Putzdienst, Schneeräumen und Rasenmähen ehrenamtlich übernommen.

Pfarrer Markus Urban bezeichnete in seinem Grußwort die Kapelle als "Kleinod für das Dorf". Sie sei eine Gebetsstätte, die durch Andachten und Gottesdienste lebendig gehalten wird, sowie ein Zentrum für die Dorfgemeinschaft. Kassier Hans Herl legte eine sauber geführte Kasse vor, bei der positiv gewirtschaftet wurde. Pfarrer Urban und Erhard Fischer leiteten die Neuwahlen (siehe Kasten). Abschließend gab Vorsitzender Krammer das Programm für das Kapellenjubiläum bekannt, das um 10 Uhr mit einem Gottesdienst beginnt. Mit Frühschoppen, Mittagessen und Kaffee klingt das Fest aus, das von der Blaskapelle Dieterskirchen musikalisch umrahmt wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.