Von der Pflicht zum Sport

Lokales
Dieterskirchen
26.05.2015
2
0

Nicht schießen, sondern beschützen war das ursprüngliche Ziel der Schützengesellschaften. Das galt auch für den Verein "Freischütz" in Dieterskirchen, der heuer ein ganz besonderes Jubiläum feiert.

Die Schützengesellschaften hatten früher ganz andere Aufgaben. Anfang des 19. Jahrhunderts war es ihre Pflicht, das Hab und Gut der Bevölkerung zu schützen. Dies klärt auch gleich die Herkunft des Namens "Schützen", der nicht wie viele annehmen von der Tätigkeit des Schießens abgeleitet ist, sondern von den Tätigkeitsworten "schützen" und "beschützen".

Den Schützengesellschaften wurden von den damaligen Landesherren der Feuerschutz und die polizeilichen Aufgaben übertragen. In der Gemeinde Dieterskirchen existierte kurz vor 1800 ein Schießstand im Lustgarten des Schlosses (jetzt Garten der Familie Lehner). Erst nach der Auflösung der Hofmarken 1835, als der Staat seine Schutzaufgaben gegenüber den Bürgern selbst übernahm, gründeten sich die Schützengesellschaften, die sich das sportliche Schießen zur Aufgabe machten. So geschehen im Jahr 1865 mit dem Schützenverein "Freischütz".

Am 10. Juli 1910 gab es eine Fahnenweihe für "Freischütz". Die Aufgabe des Vereins: Kameradschaft pflegen und einen ehrlichen und fairen Wettstreit führen. Am 16. März 1952 war Schützenmitglied Josef Köppl dabei bei der Gründungsversammlung des Schützengaues "Pfalzgraf Neunburg". Im Jahr 1962 wurde ein Stand mit einer Seilzug-Anlage ausgestattet, und zwar im damaligen Gasthaus "Zur Post" (heute Plecher). Damals wurde von der Gaststube in die Küche geschossen. Im Jahr 1969 folgte die Stand-Eröffnung im Saal des Gasthofes.

Der Verein begann mit dem Bundeswettkampfschießen, eine Vereinssatzung wurde beschlossen unter der Leitung des damaligen Schützenmeisters Robert Bergschneider (Kunstmaler). Unter der Ägide von Johann Lindl wurden bei der Schulhaussanierung im Jahre 1988 auch die fünf Stände im heutigen Gemeindezentrum installiert. Die 80 Mitglieder starke Schützengilde hatte Erfolge bei der Deutschen Meisterschaft und beim Bundeskönigschießen. Höhepunkte, die sicher auch beim Jubiläum noch einmal die Herzen der Schützen höher schlagen lassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.