Wärmebildkamera für die Feuerwehr eingetroffen -Hilfreich bei Personensuche
Brandnester sicher im Blick

Bürgermeister Johann Graßl (links) übergab im Beisein von Andreas Blug von der Rolf-Weber-Gruppe (rechts) die neue Wärmebildkamera an die Kommandanten Thomas Forster (Zweiter von links) und Mathias Rötzer. Bild: weu
Lokales
Dieterskirchen
22.12.2014
9
0
. (weu) Die lang gewünschte Wärmebildkamera ist da. Die aktiven Feuerwehrmänner trafen sich zur Übergabe dieses wichtigen Gerätes im Schulungsraum des Feuerwehrhauses.

Auch Bürgermeister Johann Graßl war neben den Feuerwehr-Mitgliedern dabei, als Betriebswirt Andreas Blug von der Rolf-Weber-Gruppe die neue Errungenschaft beschrieb.. Der zertifizierte Thermograf stellte die Kamera der weltweit führenden Herstellerfirma Flir den interessierten Aktiven vor. Als passionierter Benützer von Wärmebildkameras zeigte er in einem Powerpoint-Vortrag beeindruckende Bilder, die damit gemacht werden können.

Anschließend übergab Bürgermeister Graßl die Kamera an die Kommandanten Thomas Forster und Mathias Rötzer. "Der Gemeinderat stand selbstverständlich einstimmig hinter dieser Anschaffung", meinte der Bürgermeister. Er hoffe, dass dadurch bei der Arbeit der Feuerwehr die Sicherheit gesteigert werden kann. Im Anschluss lieferte Andreas Blug noch weitere Details zu Einweisung in das Gerät.

Bei nächtlicher Personensuche ist die Kamera hilfreich, ebenso zum ersten Überblick am Brandort, um zum Beispiel unentdeckte Brandnester zu erkennen. Den Hauptnutzen haben alle Atemschutzträger der Gemeinde zur Eigensicherung und zum Erkennen von Gefahren.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.