Intensive Diskussion im Gemeinderat um Tekturplan für „Genusswerk“
„Gewinn für unsere Gemeinde“

Das "Genusswerk" mit seinem modernen Ambiente gilt als Aushängeschild der Gemeinde und als Anziehungspunkt weit über die Gemeindegrenzen hinaus. In einem Tekturplan lagen nun Abweichungen vom Bebauungsplan vor, die von den Gemeinderäten abgesegnet wurden. Bild: weu
Politik
Dieterskirchen
14.02.2016
198
0

"Das Genusswerk ist ein Gewinn für unsere Gemeinde", betonte Bürgermeister Johann Graßl bei der Gemeinderatssitzung. Vorausgegangen war eine lange, intensive Diskussion um den Tekturplan zum Bau des Geschäftshauses. Da das Bauwerk nicht den Festsetzungen des Bebauungsplans entspricht, was durch das Landratsamt festgestellt wurde, ist eine Genehmigungsfreistellung nicht möglich.

Zur Überschreitung der Baugrenze durch den Carport, der die ursprüngliche Länge von 11,30 Metern um sechs Meter überschreitet, liegt eine Erklärung der beiden betroffenen Nachbarn vor. Diese sind damit einverstanden, da die Wand des Carports als Stützmauer für die Böschung dient. Da der Gastraum von 36 Plätzen auf 70 Gastplätze vergrößert wurde, liegt ein Sonderbau vor, der nun nach anderen Maßstäben beurteilt werde, erläuterte VG-Geschäftsführer Andre Schille.

Die Prüfung des Brandschutzgutachtens, das derzeit erstellt und nachgereicht wird, erfolgt durch die Baugenehmigungsbehörde am Landratsamt. Weitere Änderungen zum genehmigungsfreigestellten Bauantrag sind die Umnutzung eines Trockenlagers im Keller in einen gewerblich genutzten Spielraum, der Anbau von zwei Mauern beim Haupteingang sowie die Verkleidung des Standrohres bei der Werbepylone.

Durch die Verlängerung des Gastraumes entstand ein Überbau des gemeindlichen Gehwegs um etwa einen halben Quadratmeter. Hinsichtlich der Regelung des Ausgleichs der überbauten Flächen wird in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen ein gesonderter Beschlussvorschlag vorgelegt, erläuterte Bürgermeister Graßl. Mit einer Gegenstimme erteilte der Gemeinderat das gemeindliche Einvernehmen und die Zustimmung zur Genehmigung der Abweichungen hinsichtlich der Überschreitung der Baugrenzen und der Überschreitung der Grenzbebauung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gemeinderatssitzung (25)Tektur Genusswerk (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.