KLJB siegt beim Elfmeterturnier des TSV Dieterskirchen
Mit den besten Nerven vom Punkt

TSV-Vorsitzender Robert Becher und Dritter Bürgermeister Michael Albang (von links) zeichneten die besten Mannschaften beim Elfmeterturnier aus. Bild: rro
Sport
Dieterskirchen
28.07.2016
15
0

14 Teams beteiligten sich an der achten Auflage der Dieterskirchner Fußballgaudi und dem damit verbundenen Elfmeterturnier. Beim Duell "Schütze gegen Torwart" hatte die Mannschaft der Katholischen Landjugend die besten Nerven.

Erneut stand der Spaß im Vordergrund, und mit der Regelung, dass nur zwei aktive Fußballer pro Team zugelassen waren, lockte der TSV wieder viele Freizeitkicker - Groß und Klein, jung und alt - auf den grünen Rasen. Vorsitzender Robert Becher freute sich über die Teilnahme von Walter Schauer, Bürgermeister der Nachbargemeinde Thanstein, der sich dem Dieterskirchner Gemeinderatsteam angeschlossen hatte. Da in Kulz parallel das Pfarrfest stattfand und daher verständlicherweise die sonst zahlreichen Kulzer Teams fehlten, war er der aktive Vertreter seiner Gemeinde.

Dritter Bürgermeister Michael Albang eröffnete nach seinen Grußworten per Elfmeterschuss das Turnier. Eingeteilt in drei Gruppen lieferten sich die Teams spannende Duelle. Frauen und Mädchen sowie Kinder unter zehn Jahren durften aus neun Metern schießen und so musste manch favorisiertes Team bereits in der Vorrunde Federn lassen.

In Gruppe A gewann das Team "Don Roberto" vor der KLJB Dieterskirchen 2 und den Schlossberg-Kickern aus Thanstein. In der Gruppe B setzte sich das Team Aschamooser 2, die KLJB Dieterskirchen 1 und der Schnupferclub durch, und in der Gruppe C überstanden die Aschamooser 1 und der Gemeinderat die Vorrunde. Teams wie die Mutter-Kind-Gruppe, die Prackendorfer oder Feuerwehr scheiterten knapp. In der Pause vor den Viertelfinal-Begegnungen durfte die bereits von den Kindern sehnsüchtig erwartete Dusche mit der Sportplatzberegnungsanlage nicht fehlen. Im KO-System folgten dann Viertel- und Halbfinalbegegnungen. Die Verlierer der Halbfinals ermittelten den dritten Platz, wo das Team "Don Roberto" vor Aschamooser 1 die Nase vorn hatte.

In einem spannenden Finale hatte die Mannschaft der KLJB Dieterskirchen 1 die besseren Nerven und verwies den Titelverteidiger Aschamooser 2 auf den zweiten Platz. Michael Albang nahm im Anschluss die Siegerehrung vor. Den Abschluss einer gelungenen achten Dieterskirchner Fußballgaudi bildete das letzte Vorbereitungsspiel der ersten Mannschaft des TSV gegen die SpVgg Pfreimd II, das mit 8:1 von der Heimmannschaft gewonnen wurde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.