Bewegtes Jahr für Feuerwehr
15 Feuerwehreinsätze und drei Todesfälle

Bei ihrer Jahresbilanz verteilte die Feuerwehr mit Vorsitzendem Andreas Eckl und Kommandant Thomas Forster (rechts) Rauchmelder an die Familien von Rainer Scheitinger, Gerald Scheitinger, Gabi Böckl und Bernhard Duschner. Bild: agr
Vermischtes
Dieterskirchen
22.03.2016
331
0

Für drei Menschen kam jede Hilfe zu spät: Mit diesen Todesfällen mussten die Mitglieder der Dieterskirchener Feuerwehr bei ihren Einsätzen klarkommen. Sie waren auch Thema bei der Jahresbilanz.

Vorsitzender Andreas Eckl berichtete im Gasthaus "Hexenhäusl" von 13 Vorstandssitzungen und legte Zahlen zu den Mitgliedern vor. Unter den 185 Mitgliedern sind 20 Frauen, die in der Feuerwehr aktiv sind. Im Vereinsjahr wurde eine Fassadenfarbe für das Feuerwehrhaus angeschafft, heuer will man streichen. Ein gut besuchtes Maibaumfest und der Florianstag, sowie Festbesuche bei Nachbarvereinen gehörten zum Programm.

Vier Brände


Für diese Saison ist die Teilnahme am Florianstag in Prackendorf geplant. Im Terminkalender stehen das Jubiläum der Katholischen Landjugend vom 10. bis 12. Juni, die Primiz von Thomas Fischer und das Heimatfest in Winklarn.

Das Maibaumaufstellen, ein Grillen im Juli und am 22. August der Weinabend sowie die Fahrradorientierungsfahrt des Stammtisches sind ebenfalls fest eingeplant. "Es war ein sehr bewegtes Jahr, denn es waren Einsätze mit drei Todesfällen dabei", stellte Kommandant Thomas Forster in seiner Bilanz fest. Insgesamt waren die Mitglieder bei 15 Einsätzen gefordert, darunter 4 Brände, 9 Technische Hilfeleistungen, 1 Sicherheitseinsatz und 1 Sondereinsatz. Dabei leistete die Feuerwehr 146 Arbeitsstunden. In 149 Übungsstunden wurde das Wissen der aktiven Feuerwehrleute aufgefrischt. Nach Schätzungen des Kommandanten kommen noch 400 Stunden für die Abnahme von den Leistungsabzeichen und Weiterbildungen dazu.

Sehr viel Spaß machte die Übung mit den Kindergartenkindern und in der Sternwarte. Atemschutz und die Begehung der Grundschule waren weitere Themen. Für 2016 schwebt Forster vor, eine gemeinsame Übung mit dem BRK und dem THW zu organisieren. In der Jugendfeuerwehr sind neun aktive Jugendliche, berichtete Lukas Eckert. In ihre Ausbildung wurden rund 30 Stunden investiert. Die Jugendflamme Stufe I legten ab: Justin Wagner, Theresa Ruhland, Theresa Blab, Andreas Schmid und Marie Ruhland. Die Stufe III bestanden Fabian Blab, Jessica Meier, Valentina Koch und Jasmin Wagner.

Kooperation erwünscht


Bürgermeister Johann Graßl dankte der Feuerwehr für den ehrenamtlichen Dienst und appellierte an die Mitglieder aus allen Ortsteilen, zusammenzuarbeiten.

Leistungsprüfungen abgelegtKommandant Thomas Forster zeichnete die 22 Feuerwehrkameraden aus, die die Leistungsprüfung Löscheinsatz bestanden haben. In der Stufe 1: Fabian Blab, Tobias Fröller, Valentina Koch, Jessica Mayer, Dominik Mayer, Jasmin Wagner und Benedikt Walbrun. In der Stufe 2:Martin Ebenschwanger, Georg Rückerl und Sebastian Walbrun. In der Stufe 4: Stefan Ebenschwanger, Lukas Eckert, Martin Lindl, Manuel Rückerl, Andreas Rückerl, Christian Walbrun und Sebastian Walbrun. Die Stufe 5: Siegfried Blab, Andreas Eckl, Thomas Forster, Tobias Portner und Matthias Rötzer. Maschinist ist Manuel Rückerl, Tobias Portner und Thomas Gassner. ELDIS-Management Suite: Thomas Forster und Matthias Rötzer. Atemschutzleistungsbewerb Stufe 1. Andreas Eckl, Thomas Forster, Martin Lindl, Tobias Portner, Manuel Rückerl, Andreas Rückerl und Christian Walbrun. Den Lehrgang Leiter einer Feuerwehr absolvierte Matthias Rötzer, das Verhalten im Brandfall absolvierte Thomas Forster, Führung bei Katastrophen absolvierte Thomas Forster, Aufbaulehrgang Gruppenführer absolvierte Thomas Forster und Schiedsrichter Thomas Forster. (agr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.