Finanz Schuller spendet 1000 Euro an „Kuno-Stiftung“
Geld für Kinderklinik

Christine Schuller, Geschäftsführerin von Finanz Schuller, überreicht an den Vorsitzenden der "Kuno-Stiftung" einen Scheck mit 1000 Euro. Bild: weu
Vermischtes
Dieterskirchen
21.12.2015
51
0

Die Stiftung Kinder-Universitätsklinik für Ostbayern (Kuno) erhielt ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Der Vorsitzende der Stiftung, Dr. Hans Brockard, besuchte dazu Christine Schuller, die Geschäftsführerin von Finanz Schuller, im Büro im Birkenweg in Dieterskirchen. Schuller überreichte dabei einen Scheck in Höhe von 1000 Euro.

"Es ist mir eine Herzensangelegenheit, Familien zu helfen, die in Not geraten sind, weil ihr Kind schwer krank ist", betonte die Geschäftsfrau. Ihr Ziel sei es, wie schon viele Jahre zuvor, dass das gespendete Geld in der Region bleibt, wo es auch viel Not gibt. Natürlich unterstütze man auch Projekte vor Ort, wie etwa die Dieterskirchener Sternwarte. "Wir reduzieren die Weihnachtsgeschenke an die Kunden und schaffen dadurch Möglichkeiten, da zu helfen, wo Not ist", betonte sie. Dr. Brockard bedankte sich für die Spende und meinte: "Auch wenn die Kinderklinik, die mit 11 Millionen Spenden bei Gesamtkosten von 27 Millionen Euro errichtet wurde, 2010 in Betrieb gegangen ist, ist die Stiftung auch weiterhin auf Spenden angewiesen."

Die Stiftung betreut die Uniklinik, in der schwere Erkrankungen wie Leukämie behandelt werden, sowie die Hedwigsklinik, welche die gesamte Breite abdeckt und ein Zentrum für Risikogeburten ist. Die Stiftung "Kuno" trägt Kosten, die eine Kasse nicht übernimmt. Kinder, die lange Krankenhausaufenthalte haben, werden zum Beispiel durch Erzieherinnen und Therapeuten umsorgt, Frühchen werden zu Hause betreut. Auch die Forschung wird vorangetrieben. Das Spendenkonto bei der Hypo-Vereinsbank lautet: IBAN DE 08750200730371407596.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.