KLJB Dieterkirchen feiert ihr 90-Jähriges
Zukunft auf dem Land im Blick

Werbung ist alles: Die KLJB Dieterskirchen hat sich bei verschiedenen Anlässen schon mal in Position gestellt und auf die Jubiläumsfeier vom 10. bis 12. Juni hingewiesen. Repro: frd
Vermischtes
Dieterskirchen
03.06.2016
128
0

Sie setzen auf Umweltbewusstsein und Solidarität, aber auch der Glaube ist ihnen wichtig: Für die Mitglieder der katholischen Landjugendbewegung hat dieses Konzept seit 90 Jahren Bestand. Ein triftiger Grund zum Feiern.

Katholisch, Landbevölkerung, Jugend: Diese drei Schlagwörter zeichnen die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Deutschland aus. Sie zählt mit ihren 70 000 Mitgliedern zu den größten Jugendverbänden Deutschlands.

Seit 1947 vertritt die KLJB die Interessen junger Menschen in ländlichen Räumen und engagiert sich für eine aktive und lebendige Kirche. Gemäß ihren Leitlinien gestaltet die Organisation die Zukunft der Gesellschaft mit und setzt sich für eine gerechte und zukunftsfähige Welt ein. Die KLJB-Jugend will Vorbild sein für umweltbewusstes Handeln im Sinne der Schöpfungsbewahrung und steht für die Solidarität mit Menschen auf der ganzen Welt.

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen setzen sich mit Kreativität und Tatkraft für ihre Regionen ein. In Dieterskirchen tun sie das seit 90 Jahren. So lange ist es her, dass in der Gemeinde die KLJB gegründet wurde. Nun wird sie vom 10. bis 12. Juni ihr Gründungsjubiläum feiern.

Der Festausschuss hat ein umfangreiches Programm samt Festzug auf die Beine gestellt. Nicht fehlen soll dabei die Musik. Die "Gipfelstürmer" übernehmen am Freitag den Auftakt, der "Froschhaxn-Express düst am Samstag durchs Festzelt. Der Sonntag ist für "Format C" reserviert. Immer mit von der Partie ist natürlich auch die Blaskapelle Dieterskirchen und auch aus Weiding reisen zur Jubiläumsfeier etliche Musikanten mit ihren Instrumenten an.

Weitere Höhepunkte werden der Festgottesdienst am Sonntagvormittag im Bierzelt und der Festzug durchs Dorf am Nachmittag sein (siehe Infokasten). Jetzt hoffen die Organisatoren nur noch auf viele Gäste und ein tolles Festwetter.

FestprogrammFreitag, 10. Juni:

19 Uhr Bieranstich und Grußworte, 20 Uhr Festbetrieb mit der Partyband "Die Gipfelstürmer"; Eintritt 4 Euro.

Samstag, 11. Juni:

18 Uhr Einholen des Patenvereins und der Schirmherren am Feuerwehrhaus, 18.15 Uhr Einholen der Gastvereine beim Bauriedl, anschließend Totengedenken am Kriegerdenkmal, 20 Uhr Festbetrieb mit der Partyband "Froschhaxn-Express" (Eintritt frei).

Sonntag, 12. Juni:

7.30 Uhr Standkonzert am Plo, 8.30 Uhr Einholen des Patenvereins und der Schirmherren beim Pfarrheim und der Gastvereine beim Bauriedl, 9.15 Uhr Festgottesdienst im Festzelt, 10.15 Uhr musikalischer Frühschoppen mit der Blaskapelle Dieterskirchen, 11.45 Uhr gemeinsames Mittagessen,13.30 Uhr Aufstellen der Vereine zum Festzug, 14 Uhr Festzug, 15 Uhr Festzeltbetrieb mit der Weidinger Blaskapelle bei Kaffee und Kuchen, 20 Uhr Festbetrieb mit der Partyband "Format C" (Eintritt frei). Um 21 Uhr Übertragung des EM-Spiels Deutschland-Ukraine auf einer Leinwand. (frd)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.