KLJB Dieterskirchen besucht Rhaner Brauerei zur Bierprobe fürs Jubelfest
Zeitreise am Gärbottich

Auf eine gute Zusammenarbeit mit der Rhaner Brauerei beim Jubiläum zum 90-jährigen Bestehen freuen sich die Mitglieder der KLJB Dieterskirchen. Bild: ema
Vermischtes
Dieterskirchen
15.03.2016
32
0

Dieterskirchen/Rhan. Zur Vorbereitung auf das bevorstehende Gründungsfest zum 90-Jährigen im Juni machten sich die Mitglieder der KLJB Dieterskirchen auf nach Rhan. Sie besichtigten die älteste Familienbrauerei Ostbayerns und stellten deren Produkte auf die Probe.

Die Inhaber Steffi Plößl und Dr. Alois Plößl nahmen die Teilnehmer mit auf eine Zeitreise, wobei sie den Jugendlichen die Geschichte des Familienbetriebs näherbrachten. Im Jahre 1283 begann die Tradition des Bierbrauens im beschaulichen Örtchen des Chamer Landkreises und sie wird bis heute fortgeführt. Einschneidende, historische Ereignisse waren unter anderem die Einführung des Reinheitsgebotes im Jahre 1516, die Eigentumsübergabe an die Familie Bruckmayer 1776, sowie die Installation von Strom und Licht 1922. Im weiteren Verlauf des 20. Jahrhunderts folgten viele Modernisierungen, wie der Einbau elektronischer Kühlmaschinen und die Verlegung einer neuen Wasserleitung.

Auch die Inbetriebnahme einer vollautomatischen Flaschen-Reinigungsmaschine, sowie der Abriss und Neubau einiger Brauereigebäude schlossen sich an. In über 725 Jahren entwickelte sich der Betrieb zu dem, was er heute ist. Beim Brauen muss vieles beachtet werden, wie beispielsweise die Röstung des Gerstenmalzes, damit das Bier das gewünschte Aroma und die richtige Farbe erhält.

Von der Qualität und dem Geschmack konnten sich im Anschluss alle Teilnehmer selbst überzeugen. Die Familie Plößl servierte neben reichlich Getränken auch eine deftige Brotzeit. Schon jetzt freut sich die Dieterskirchener Landjugend auf ihr Jubiläum, das heuer vom 10. bis 12. Juni gefeiert wird. Dabei können sie nun - guten Gewissens - die Rhaner Erzeugnisse zum Ausschank bringen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.