Mit Blick Richtung Nachbar
Feuerwehr Bach plant weitere Leistungsabzeichen

Vermischtes
Dieterskirchen
24.03.2016
85
0

Die große Mehrheit der Feuerwehrmitglieder von Bach ist aktiv engagiert. Trotzdem könnte das Team bei den Leistungsabzeichen bald zu den Nachbarn schielen müssen.

-Bach. Zu Beginn der Frühjahrsversammlung im Gasthaus "Alter Wirt" referierte der Vorsitzender Peter Schwendner über die vergangenen sechs Jahre. Die Feuerwehrgemeinschaft zählt zur Zeit 86 Mitglieder, davon sind 68 aktiv. Bei 18 Vorstandssitzungen wurde besprochen, was im Verein bewegt und organisiert wird. Die Christbaumversteigerung, das Maibaumaufstellen und das Spanferkel-Essen seien inzwischen zum Selbstläufer geworden, so die Bilanz. Schriftführer Markus Hofstetter erinnerte an die Aktivitäten, zu denen auch die Teilnahme an einer Hochzeit und an sechs runden Geburtstagen der Mitglieder gehörte. Mit von der Partie war die Feuerwehr Bach auch beim Florianstag in Dieterskirchen, beim Gründungsjubiläum des Schützenvereins Freischütz sowie bei der Feier des Schnupferclubs und des Kapellenvereins Prackendorf. Auch das Dorffest in Pottenhof wurde mitgefeiert.

Nach dem Kassenbericht von Markus Eckl war Kommandant Jürgen Hereth an der Reihe. Im vergangenen halben Jahr musste die Feuerwehr nur einmal ausrücken, als ein Baum quer über einer Straße zu Fall kam. Für heuer ist wieder das Ablegen von Leistungsabzeichen geplant. In seinem Grußwort ging Bürgermeister Johann Graßl auf die Bedeutung der Feuerwehr im Dorf ein. Die Leistungsabzeichen habe man gut über die Bühne gebracht, so der Tenor. Wenn es künftig in Bach nicht genug Leistungsabzeichen-Anwärter gibt, sollte die Feuerwehr den Blick auf die Nachbarn richten und in Dieterskirchen und Prackendorf nachfragen. Denn das sei nun mal die Zukunft der Dieterskirchener Feuerwehren. Im Ausblick gab Peter Schwendner folgende Termine bekannt: Am 1.Mai erfolgt das Maibaum-Aufstellen; 7. Mai Florianstag in Prackendorf; 15. August Spanferkel-Essen mit Gartenfest. Außerdem beteiligt sich die Feuerwehr an der Feier zum 90-jährigen Bestehen der KLJB, an der Primiz von Thomas Fischer und am Heimatfest in Winklarn.

Bei der Feuerwehrspitze hat sich nichts geändert. Jürgen Hereth und Peter Schwendner erhielten bei den Neuwahlen für weitere sechs Jahre das Vertrauen.

NeuwahlenKommandanten bei der Feuerwehr Bach sind nach den Neuwahlen Jürgen Hereth und Franz Schöberl. Vorsitzender ist Peter Schwendner mit Stellvertreter Jürgen Süß. Kassier: Markus Eckl. Schriftführer: Markus Hofstetter. Beisitzer: Ilona Süß, Sebastian Schmid und Gerhard Albang. Gerätewart ist Klaus Schmid und die Fahnenträger sind Sebastian Schmid, Robert Lau und Rudi Schöberl. (agr)
Weitere Beiträge zu den Themen: Neuwahlen (238)Feuerwehr Bach (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.