Pfarrei freut sich auf Primiz

Vermischtes
Dieterskirchen
11.06.2016
107
0

Die Primiz von Thomas Fischer rückt immer näher. Die Heimatpfarrei will den Prackendorfer Neupriester aber schon vor dem 3. Juli feierlich empfangen. Auch dafür gibt es vieles zu tun.

Das große Ereignis in der Pfarrgemeinde Dieterskirchen - die Primiz von Thomas Fischer - rückt immer näher und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am Samstag, 25. Juni wird der Prackendorfer im Regensburger Dom zum Priester geweiht und am Tag darauf, am Sonntag, 26. Juni, wird er um 18 Uhr feierlich in seiner Heimat am Ortseingang empfangen und mit einem kleinen Festzug zur Kapelle "St. Johannes" in Prackendorf begleitet. Dort ist neben dem Eintrag ins goldene Buch der Gemeinde eine Andacht vorgesehen. Anschließend besteht die Gelegenheit zu einer Begegnung mit dem Primizianten bei einem gemütlichen Beisammensein am Gemeinschaftshaus. Die gesamte Bevölkerung ist hierzu eingeladen.

Während der folgenden Woche werden drei Triduumsmessen in der Pfarrkirche St. Ulrich in Dieterskirchen gefeiert. Am Primizsonntag, 3. Juli, wird Thomas Fischer um 8.30 Uhr bei seinem Elternhaus in Prackendorf abgeholt. Um 9.45 Uhr führt dann in Dieterskirchen ein Kirchenzug der Vereine und Gruppierungen von der Grundschule durch die Bacher Straße zum Autohaus Bauriedl, wo der Primiziant in Empfang genommen und zur Pfarrkirche geleitet wird. Um 10 Uhr beginnt die Feier der ersten heiligen Messe. Da die Plätze in der Kirche St. Ulrich begrenzt sind, wird der Gottesdienst mit Ton und Bild auf mehrere Bildschirme am bestuhlten Kirchplatz übertragen.

Nach dem Rückmarsch zur Schule findet für geladene Gäste im Schulgarten das Primizmahl statt. Die Feier endet um 17 Uhr mit einer Dankandacht mit Erteilung des Einzelprimizsegens in der Pfarrkirche. Am Montag, 4. Juli, ist um 19 Uhr in der Pfarrkirche ein Requiem für die verstorbenen Verwandten und Wohltäter sowie aller Verstorbenen der Pfarrei vorgesehen.

Viele helfende Hände werden benötigt, um die umfangreichen Aufgaben für die Feierlichkeiten zu bewältigen. Besonders die Gestaltung der Blumenteppiche am Empfang (Prackendorf) und zur Primiz (Dieterskirchen) bedürfen akribischer Planung. Deshalb bittet der Blumenausschuss die gesamte Bevölkerung um Blumenspenden. Wer bereit ist, Blüten aus seinem Garten für die Blumenteppiche für den 3. Juli abzugeben, soll sich bei Anita Graßl (09671/9236950) oder Anita Schönberger, (0174/3235175) melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.