Roswitha und Benno Lehner feiern goldene Hochzeit
Gar nicht „ehemüde“

Auch nach 50 Jahren Ehe strahlen Roswitha und Benno Lehner aus Dieterskirchen vor Freude darüber, dass sie sich gefunden haben. Bild: frd
Vermischtes
Dieterskirchen
07.10.2016
36
0

Wenn sich ein Mann über Jahre hinweg in vielen Ehrenämtern engagiert, dann steht hinter ihm immer eine starke Frau mit viel Verständnis. Ganz sicher ist das so bei Roswitha und Benno Lehner aus Dieterskirchen, die 50 gemeinsame Ehejahre hinter sich haben.

Das Paar hat 1971 in der Neunburger Straße ein Eigenheim gebaut, zwei Töchter und ein Sohn hatten dort eine schöne Kindheit. Jetzt konnten die Lehners goldene Hochzeit feiern, und sie sind dabei alles Andere als "ehemüde". Beide sind sich einig, dass das ein schönes gemeinsames halbes Jahrhundert gewesen ist, dem noch viele glückliche Jahre folgen sollen. Kennengelernt haben sich die Roswitha und Benno Lehner in Dieterskirchen. Der Vater der gebürtigen Berlinerin hatte dort eine Firma geleitet. Fünf Jahre "prüfte" sich das Paar, ehe es sich am 30. September 1966 von Bürgermeister Matthias Freygang standesamtlich trauen ließ. Einen Tag später folgte in der Kreuzbergkirche in Schwandorf vor dem Traualtar das Ja-Wort. Da der langjährige Gartenbauvereinsvorsitzende auch ein Händchen fürs Grün hat, wuchsen im Lehner Haus nicht nur die Kinder, sondern auch viele Pflanzen heran.

Mittlerweile hat das Paar fünf Enkel, auch ein Urenkel konnte schon zum Jubiläum gratulieren. Nicht missen möchten die Lehners 20 gemeinsame Jahre an der Dieterskirchener Schule, wo sich ihre berufliche Laufbahn überschnitt. Die Familienfeier fand im ehemaligen Gasthof Plecher statt, auch Bürgermeister Hans Graßl gratulierte und wünschte noch viele schöne gemeinsame Jahre.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.