Verlag distanziert sich von unseriösen Werbeangeboten
Alarm: „Trittbrettfahrer“

Vermischtes
Dieterskirchen
01.10.2016
57
0

Bürgermeister Hans Graßl schlägt Alarm: Im Gemeindegebiet sind derzeit Personen unterwegs, die sich mit fragwürdigen Methoden Aufträge bei Unternehmen erschleichen wollen. Dabei geht es um Anzeigen in kommunalen Veröffentlichungen, die normalerweise über den Verwaltungs-Verlag laufen.

Eben dieser Verlag warnt nun vor unseriösen Mitbewerbern: "Teilweise wird telefonisch oder per Fax mit einer Anzeigenkopie aus unseren Plänen versucht, einen Auftrag zu erschleichen. Außerdem würden diese "Trittbrettfahrer" häufig vorgeben, vom Verwaltungs-Verlag zu sein oder in seinem Auftrag zu handeln und ähnlich klingende Namen angeben. Die angebotenen Publikationen seien oft nur von geringem Werbewert, die Kunden würden sich oft - ohne es zu bemerken _ gleich für mehrere Auflagen verpflichten - mit entsprechenden Kosten.

Verlag und Gemeinde bitten nun alle potenziellen Kunden, genau auf den Vertragspartner zu achten. Der Verwaltungs-Verlag könne sich meist mit einem Empfehlungsschreiben der Kommune ausweisen und würde offizielle Drucksachen übergeben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.