Erasmus-Gymnasiasten gestalten Musikprogramm
Benefizkonzert reißt Zuhörer mit

Ihr erstes eigenes Konzert mit vielen Gast-Ensembles haben 16 Schüler des Erasmus-Gymnasiums und ihre Lehrerin auf die Beine gestellt: Mit der Projekt-Arbeit unterstützen sie die Ebermannsdorfer Johanneskirche. Bild: hfz
Kultur
Ebermannsdorf
31.10.2016
30
0

Zahlreiche Musikbegeisterte haben im Domcom ein besonderes Konzert erlebt: Mitreißend und entspannend zugleich war das Programm, das Schüler des Amberger Erasmus-Gymnasiums (EG) organisiert hatten und als Gastgeber mehrerer Ensembles auch selbst mitgestalteten.

Ausgangspunkt war eine Kooperation zwischen dem Projekt-Seminar Musik und dem Historischen Verein Ebermannsdorf. Historienwartin Christine Schormüller konnte eine Verbindung zwischen EG und den Altarbildern der Schlosskirche Ebermannsdorf, zu deren Gunsten der Spendenerlös geht, aufweisen. Von Maler Johann Adam Müller, der die Georgskirche freskiert hat, stammen auch die Altarbilder des Ebermannsdorfer Gotteshauses.

Den Konzert-Auftakt machte das P-Seminar des EG selbst mit "It's raining again". Es folgten die Grundschüler von Ebermannsdorf, die jüngsten Mitwirkenden, die sofort von den Zuschauern ins Herz geschlossen wurden. An diesem Abend war wirklich für jeden etwas dabei: Es begeisterte die Vielzahl der auftretenden Gruppen "EverySing", "Herzwärts", "conTakt", der Jugendblaskapelle St. Konrad Ebermannsdorf, "Profeel" und "Impeesa". Die Stücke reichten von "Herr, Deine Güte reicht so weit" über "Vü schöner is des G'fühl" bis zu modernen Covers wie "Thinking out loud".

Als Höhepunkt der Veranstaltung: kamen alle Mitwirkenden auf der Bühne zusammen, um zum Abschluss gemeinsam "Let my light" anzustimmen. Angesichts der mitreißenden Stimmung könnte der eine oder andere Besucher glatt vergessen haben, dass es sich um ein Benefizkonzert handelte. Seine ganze Organisation lag in den Händen von 16 Schülern des P-Seminars und ihrer Lehrerin Christine Uhle - vom Erstellen des Programms, der Suche nach auftretenden Gruppen und Sponsoren, der Technik und Werbung samt Plakatentwurf bis zu den Finanzen und der Bewirtung mit einem reichhaltigen Büfett. Dank dieser Einnahmen und den großzügigen Spenden der Besucher und Sponsoren konnte ein großes Plus verzeichnet werden. Zur Spendenübergabe ist ein eigener Termin vorgesehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.