69 Sachen zu schnell

Lokales
Ebermannsdorf
29.10.2015
1
0
Ein zweimonatiges Fahrverbot und eine Geldbuße von 450 Euro erwartet einen Raser, der am Dienstagabend mit 169 Stundenkilometern auf der Vilstalstraße Richtung Ensdorf unterwegs war. Beamte der Polizeiinspektion nahmen das Auto gegen 20.30 Uhr in der Nähe von Ebermannsdorf mit einer Laserpistole ins Visier. Erlaubt ist auf der Strecke lediglich Tempo 100.

Der 26-jährige Fahrer, der aus dem Bereich Burglengenfeld stammt, wurde unmittelbar nach der Messung angehalten und mit den Zahlen konfrontiert. Er durfte weiterfahren, muss aber mit den genannten Sanktionen rechnen. Mit dem Einsatz der Laserpistole will die Polizei vor allem schwerwiegende Fälle von Raserei ahnden. "Hierbei gilt der Grundsatz Qualität vor Quantität", heißt es dazu im Polizeibericht. Sinn und Zweck des mobilen und flexiblen Messgerätes sei es, Verstöße zu verfolgen, die eine Anzeige nach sich ziehen. Die Raser werden dabei in der Regel direkt nach der Überschreitung angehalten. Dies soll die präventive Komponente der Kontrolle verstärken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.