Auf die Gegenfahrbahn geraten: Frontalzusammenstoß gerade noch verhindert

Auf die Gegenfahrbahn geraten: Frontalzusammenstoß gerade noch verhindert Augenblicke entscheiden da über Leben und Tod: Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Schafhof sind am Mittwoch gegen 7.25 Uhr ein Auto und ein Lastwagen zusammengestoßen. Allerdings so, dass keiner der Fahrer ernsthafte Verletzungen erlitt. Der 34-jährige Mann am Steuer des Pkw war mit seinem Wagen aus noch ungeklärter Ursache über die Straßenmitte auf die Gegenfahrbahn gefahren. Der Fahrer des entgegenkommenden Sattelzuges
Lokales
Ebermannsdorf
30.07.2015
0
0
Augenblicke entscheiden da über Leben und Tod: Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Schafhof sind am Mittwoch gegen 7.25 Uhr ein Auto und ein Lastwagen zusammengestoßen. Allerdings so, dass keiner der Fahrer ernsthafte Verletzungen erlitt. Der 34-jährige Mann am Steuer des Pkw war mit seinem Wagen aus noch ungeklärter Ursache über die Straßenmitte auf die Gegenfahrbahn gefahren. Der Fahrer des entgegenkommenden Sattelzuges verhinderte einen Frontalzusammenstoß, indem er in die Bremsen stieg und sein Gefährt in das Bankett lenkte. Dadurch streiften sich die beiden Fahrzeuge lediglich. Der Schaden liegt laut Polizei bei rund 25 000 Euro. Die Bergung des mit Abraum beladenen 40-Tonners gestaltete sich schwierig. Die B 85 war halbseitig rund drei Stunden gesperrt. Bild: tk
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.