Böhmens Schätze erkundet

Lokales
Ebermannsdorf
16.06.2015
1
0
Während eines mehrtägigen Ausflugs ins Böhmische besuchten die Mitglieder des Historischen Vereins mit ihren Freunden, bestens vorbereitet von Klaus Scheibel, viele interessante Orte. Dazu gehörten unter anderem das Keltendorf Gabreta im Bayerischen Wald und Ceský Krumlov (Krumau), seit 1992 Kulturdenkmal auf der Liste des Unesco-Welterbes. Hier lernten die Teilnehmer viele Besonderheiten der seit 1963 denkmalgeschützten Stadt kennen. Eine davon, die Bären im Schlossgraben, zeigten sich allerdings nur dem Jüngsten der Gruppe: Er hatte das Glück - und wahrscheinlich auch die nötige Geduld - die Tiere zu Gesicht zu bekommen. Auf der Heimfahrt bot sich ein Stopp beim böhmischen Neuschwanstein an, Schloss Hluboká nad Vltavou, und ein abschließender Besuch auf dem Heiligen Berg bei Príbram.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.