CSU auf Spuren von Bach, Goethe, Schiller und Napoleon

CSU auf Spuren von Bach, Goethe, Schiller und Napoleon (wec) Drei Tage verbrachten zahlreiche Mitglieder der CSU Ebermannsdorf in Leipzig. Wie vormals Bach, Goethe und Schiller, wandelten sie durch die Innenstadt, in der an jeder Ecke deren Tausendjähriges mit Essen, Bier und Kultur gefeiert wurde. Im berühmten Panometer ließ sich die Gruppe von der Szenerie unmittelbar nach Ende der Völkerschlacht 1813 beeindrucken, die sich dort auf etwa 3500 Quadratmetern entrollt. Vom Dach der Thomaskirche verfolgte
Lokales
Ebermannsdorf
01.07.2015
0
0
Drei Tage verbrachten zahlreiche Mitglieder der CSU Ebermannsdorf in Leipzig. Wie vormals Bach, Goethe und Schiller, wandelten sie durch die Innenstadt, in der an jeder Ecke deren Tausendjähriges mit Essen, Bier und Kultur gefeiert wurde. Im berühmten Panometer ließ sich die Gruppe von der Szenerie unmittelbar nach Ende der Völkerschlacht 1813 beeindrucken, die sich dort auf etwa 3500 Quadratmetern entrollt. Vom Dach der Thomaskirche verfolgten die Besucher das Geschehen aus Sicht der bedrängten Bürger. 600 000 Soldaten aus ganz Europa kämpften vier Tage lang, bis Napoleons Eroberungszug über den Kontinent endlich beendet war. Selbstverständlich besichtigten die Reisenden dann noch das Schillerhaus, die russische Gedächtniskirche, Zoo und Musikerviertel. Auf der Fahrt zurück machte die Gruppe außerdem Station in der Domstadt Naumburg. Bild: wec
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.