Duo "s 'Henagschroa" schart Talente und alte Bekannte um sich - Gäste aus dem ganzen Landkreis
Musikanten mit viel Rhythmus im Blut

Lokales
Ebermannsdorf
28.11.2014
9
0
Das Ebermannsdorfer Duo "s 'Henagschroa", auch bekannt als Alfons Hollweck und Heinz Mack, hielt das im Frühjahr beim letzten Musikantentreffen gegebene Versprechen. Es wurde jetzt für die Mühen, die hinter einer Neuauflage stecken, durch ein volles Haus und hervorragende Stimmung belohnt. Nicht nur aus dem Dorf, aus dem ganzen Landkreis, kamen die Gäste zum "Griechen im Berggasthof" angereist, um die Musikanten zu erleben, die ihr Handwerk nicht nur beherrschen, sondern auch lieben.

Unterstützt von einem talentierten Maxi Miller, eröffneten die Organisatoren vom "Henagschroa" den Abend. Danch begeisterte die Maxhütter Stubenmusi mit Zither, Hackbrett und Gitarre. Die Gäste aus dem Landkreis Schwandorf zauberten mit leisen Tönen stimmungsvolle Melodien in das Wirtshaus und sorgten für beinahe andächtige Ruhe. Wahre Begeisterungsstürme lösten die Übler-Buam Moritz, Luis und Marco mit ihrem unbekümmerten Gesang und der gekonnten instrumentalen Begleitung bei Andreas Gabaliers "I sing a Liad für di" aus. Mit "Bose" und "Fonse" unterhielten zwei Vilstaler Originale die gut aufgelegten Gäste mit Akkordeon- und Klarinettenklängen, angereichert mit Charme und Witz. Auch Altmeister Walter Lochner griff gekonnt in die Tasten seines Akkordeons und erfüllte das Lokal mit Polka-Melodien im Zweivierteltakt.

Die Paarung Hackbrett und Gitarre präsentierte das Duo Zapf aus Högling, während der Zandter Robert Koller auf seiner Diatonischen echte Wirtshausmusi zauberte. Die Oberpfalzkrainer mit Richard Lippert, Herbert Scharl, Franz Koch Alois Drexler und Egon Fick rundeten den Musikantenreigen ab.

Die bekannten Melodien begeisterten die Anwesenden und zeugten von großem Können, Rhythmus im Blut und viel Liebe zur Musik. Die Gäste fingen auch spontan an, zu tanzen, so dass der volkstümliche Musikabend für alle Anwesenden zu einem wunderbar gelungenen Treffen mit Gleichgesinnten wurde, der nach einer Wiederholung verlangt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.