Gemeinde mäht und streut selbst

Lokales
Ebermannsdorf
10.10.2014
0
0
Soll die Gemeinde Ebermannsdorf den Winterdienst und Mäharbeiten in ihrem Gebiet weiter selber machen oder fremdvergeben? Mit dieser Frage befasste sich der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung - Bürgermeister Josef Gilch forderte dazu eine "Grundsatzentscheidung", die schließlich zugunsten der Eigenständigkeit ausfiel. Heißt: Das Gremium gab grünes Licht für den Kauf eines neuen Unimogs, der ein überaltertes Vorgängermodell ersetzt.

Genauer gesagt handelt es sich um ein Vorführfahrzeug im Wert von rund 195 000 Euro, das diese Woche schon angeliefert wurde. Im Preis sind laut Gemeinde ein Streu- und ein Mähgerät enthalten, die nun weiter vom Bauhof zum Einsatz gebracht werden können. Im nichtöffentlichen Teil besprachen die Räte die Art, wie die Kosten finanziert werden sollen, nachdem unter anderem auch ein Leasingangebot vorgelegen hatte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.