Grundschüler gestalten festliches Programm - Zuhörer zum Nachdenken angeregt
Musik und ein Schock für Oma

Lokales
Ebermannsdorf
24.12.2014
7
0
Das Programm gestalteten die Kinder nahezu komplett selbst: Eine feierliche Stunde in der festlich geschmückten Mehrzweckhalle brachte die Grundschüler, ihre Pädagogen, Eltern und Geschwister zusammen. Schulleiterin Maria Dandorfer freute sich besonders, dass auch viele ehemalige Lehrer der Einladung gefolgt waren.

Mit Chiara von Wichtingen, Markus Bartmann und Josefine Bessert moderierten drei Viertklässler charmant und souverän den weiteren Nachmittag. Schöne Lieder, mit und ohne musikalische Begleitung Marke Eigenbau, präsentierten die Kinder der vier Klassen, jeweils sicher begleitet von ihren Lehrerinnen. Mit reinen Instrumentalstücken warteten die Flötengruppe und die Orff-Instrumentenspieler von Maria Dandorfer auf. Passend zum Advent trugen Drittklässler nachdenklich stimmende Texte zum Thema "Glaube, Liebe, Hoffnung" vor.

Die erste Klasse inszenierte ein lustiges Lied über "Sechs Weihnachtsbäume" mit viel Witz und Überraschungseffekten. Fünf der sechs Bäumchen, um die es ging, fanden dank ihres schönen Wuchses sofort ein neues Zuhause. Nur das mickrige, krumm gewachsene, sechste Exemplar musste traurig ausharren, bis sich endlich ein weiser, alter Mann seiner erbarmte: Er wusste um den ideellen Wert, denn "es zählt, was in ihm steckt".

Die Viertklässler zeigten sich bei der "Engelsversammlung" ganz in Weiß, mit goldenem Haarschmuck, und lasen die unglaublich anspruchsvollen Wunschzettel der Kinder "unten auf der Welt" vor. Sie stellten fest, dass die Ansprüche sehr gewachsen sind: "Keine Bücher mehr - lieber Musik, am besten Hip-Hop, für die Oma wird das ein schöner Schock", aber auch Laptops, Fernseher und DVDs wünschen sich die Kinder heutzutage vom Christkind.

Die Engel aber waren sich einig, dass es doch viel wichtiger sei, dass überall auf der Welt Frieden herrscht. Und so präsentierte die dritte Klasse mit Pastoralreferentin Susanne Albang einen entsprechend friedlichen, meditativen Tanz. Gemütlich ließ man den Nachmittag in der Aula ausklingen, hervorragend bewirtet vom neuen Elternbeirat unter Leitung von Claudia Pfanzelt.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.