"Ich ziehe meinen Hut"

Großes Finale auch für die Erwachsenen der Landkreiscup-Bewegung. Hier zusammen mit den Honoratioren und Bürgermeistern, die mit Günter Simmerl (Mitte, rote krawatte) von der Conrad Sportförderung zur Siegerehrung gekommen waren. Bild: bö
Lokales
Ebermannsdorf
13.10.2015
11
0

Beim Finale geht's nicht um Punkte sondern um Urkunden. Und die gibt's reichlich bei der Siegerehrung des Landkreiscups der Läufer in Ebermannsdorf.

Sie bildete das lockere, gesellschaftlich ausgerichtete Finale in der Turnhalle. Wertungsläufe waren der Minimauslauf in Mendorferbuch, der Jedermannslauf in Ebermannsdorf, der Stadtlauf in Sulzbach-Rosenberg, der Hahnenkammlauf in Edelsfeld und die Running Night in Amberg.

Georg Roth als Ausrichter hatte für das Rahmenprogramm nicht zuviel versprochen: Mit einem tollen Auftritt gestaltete die Damengymnastikgruppe der Spielvereinigung Ebermannsdorf die Siegerehrung. Wie Richard Lobenhofer von der Skivereinigung anmerkte, sind es heuer exakt 1029 Starts gewesen. Landratsstellvertreterin Brigitte Bachmann betrachtete die Zeit zu Beginn der 90-er Jahre, als die Szene zur Landkreiscupwertung um ihren Gründer Karl Heinz Matejcek so richtig ins Laufen gekommen ist.

Ein schönes Miteinander sah auch Bürgermeister Martin Preuß aus Amberg in der Laufsportbewegung, die sich über all die Jahre gehalten hat, auch wenn die Teilnehmerzahlen doch zurückgegangen sind. "Ich ziehe meinen Hut vor allen den Leuten, die sich dieser Laufbewegung verschrieben haben."

Ein großer Förderer der Landkreiscupbewegung ist in all den Jahren immer die Conrad Sportförderung aus Hirschau gewesen. Geschäftsführer Günter Simmerl gratulierte nicht nur den Teilnehmern für ihr Durchhaltevermögen, sondern auch den Organisatoren in den Vereinen und damit man gut über die Runden komme, hatte er auch einen kräftigen Spendenscheck zur Unterstützung der Laufbewegung mitgebracht. Dazu auch noch die Zusicherung, dass die Conrad Sportförderung auch im nächsten Jahr mit dabei sein wird.

Wie der Gründervater der Landkreiscupbewegung Karl Heinz Matejcek erzählte, waren es in der Erstauflage im Jahr 1992 sechs Vereine gewesen, von denen Wertungsläufe organisiert worden sind. "Im Jahr 1994 hatten wir sogar acht Ausrichter." In diesem Jahr haben fünf Ausrichter die Landkreiscupbewegung organisiert. Dass wieder ein paar Vereine mehr dazukommen und Landkreiscupläufe ausrichten, darüber würde man sich das Organisationsteam um Richard Lobenhofer, Georg Roth, Ernst Schleicher, Heidi Hiltl und Richard Schaffenroth sehr freuen.

Ein erster Grundstein für den Fortbestand der Landkreiscupläufe im Jahr 2016 ist bereits gelegt, denn nach dem offiziellen Teil der Siegerehrung machte man sich an die Koordinierungsaufgaben für das nächste Laufjahr. Alle Ergebnisse unter www.landkreiscup.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.