Kindergarten Sonnenschein bepflanzt Lärmschutzwall
Aus Eicheln sollen Bäume wachsen

Lokales
Ebermannsdorf
20.10.2015
1
0
(kne) Die Kleinen aus der Krippe und dem Kindergarten Sonnenschein durften zusammen mit ihrem Bürgermeister Josef Gilch den neuen Lärmschutzwall an der Autobahn mit Eicheln bepflanzen. Diese hatten die Kinder und ihre Erzieherinnen schon in der vorangegangenen Woche in an den Kindergarten angrenzenden Wäldern gesammelt.

Jetzt machten sich rund 40 Kinder auf den Weg zu dem großen Erdhügel. Dort wartete bereits das Gemeindeoberhaupt auf sie. Gilch erklärte den Kleinen, dass der Lärmschutzwall ein Zuhause für viele Eichenbäume werden soll und er dafür die Unterstützung der Kinder brauche. Er lobte sie, dass sie so fleißig Eicheln gesammelt hatten und gab den Startschuss zum Einpflanzen.

Bereits im Vorfeld wurde den Kindern erklärt, wie ein Baum wächst und wie die Samen am besten in den Boden kommen. Fast eine Stunde lang kletterte die muntere Schar auf dem Wall herum und vergrub ihre Eicheln. Auch die Kleinsten waren voller Begeisterung bei der Sache: Am Ende wurden so fast zehn Meter Erdwall bestückt.

Gilch versprach mit den Kindern, diesen Platz im Frühjahr nochmals zu besuchen, um zu überprüfen, wie viele Samen aufgegangen sind. Als kleines Dankeschön für den Einsatz der Sonnenscheinkinder beschenkte Gilch sie mit einem Malbuch des Naturparks Hirschwald.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.