Kurse für Ältere finden derzeit wenig Resonanz - Nach Premiere im Januar erscheint im Juli ein ...
Mühsam, aber: Seniorennetz bleibt dran

Lokales
Ebermannsdorf
30.05.2015
0
0
Die Gruppen und Vereine aus der Gemeinde müssen sich erst noch an das Seniorennetzwerk gewöhnen. Das wurde jetzt beim zweiten Treffen deutlich. Seniorenbeauftragter Johann Bauer wies im Berggasthof ausdrücklich darauf hin, dass alle Bürger eingeladen sind, und nicht nur die Vereinsvorsitzenden. Damit alle älteren Semester aus Ebermannsdorf und Umgebung über das Freizeitangebot informiert werden können, erschien im Januar zum ersten Mal ein Programmheft mit Veranstaltungshinweisen für die ersten sechs Monate des Jahres.

Keine Eintagsfliege

Laut einer Mitteilung aus dem Rathaus waren sich die Teilnehmer einig, dass dieses Heft keine Eintagsfliege bleiben dürfe. "Ein Blick ins Büchlein - und man weiß, was in den nächsten Wochen geboten ist", stellte Johann Bauer zufrieden fest. Ursula Schönberger von der Volkshochschule bietet seniorenspezifische Kurse im DomCom an. Zu ihrem Bedauern ist die Resonanz gering. Sie nahm's mit Humor: "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, wir bleiben trotzdem am Ball." Im zweiten Halbjahr werde sie Angebote machen, bei denen es um Kreatives, Wissenswertes und Schmackhaftes geht. Auch PC-Kurse werde es weiterhin geben.

Johann Bauer ließ wissen, dass die Naturpark-Hirschwald-Gemeinden in diesem Jahr eine geförderte Stelle ausschreiben, um seniorenspezifische Fragen zentral beantworten zu können. Das Ebermannsdorfer Netzwerk könnte sich dann zu Themen wie altersgerechtes Wohnen oder Nachbarschaftshilfe Information zukommen lassen. Auf einen Termin freuen sich die älteren Einwohner laut der Presseinfo jetzt schon - die Seniorenkirwa am Samstag, 20. Juni. Neben Musik und Tanz gibt es auch ein gemeinsames Essen, dass die Gemeinde unterstützt, indem sie Verzehrgutscheine verteilt.

Alle an einem Strang

Im Juli soll das Programmheft für das zweite Halbjahr erscheinen. Johann Bauer redete den Anwesenden ins Gewissen: "Wir dürfen nicht vergessen, dass wir alle an einem Strang ziehen und uns gegenseitig ergänzen. Keine Veranstaltung steht in Konkurrenz zu einer anderen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.