Lisa-Marie Holzschuh legt Gewicht zu, um Orchesterleitung studieren zu können
Zu leicht für die Bundeswehr

Lisa-Marie Holzschuh hat für ihren Traumberuf sechs Kilo an Gewicht zugelegt. Bild: wpt
Lokales
Ebermannsdorf
25.09.2015
10
0
"Vor zwei oder drei Jahren wurde mir klar, dass ich Musik hauptberuflich machen will", erzählt Lisa-Marie Holzschuh (18). Früher einmal wollte die Ebermannsdorferin Grundschullehrerin werden, doch die Zeiten sind längst vorbei. Sie hat den Plan gefasst, Orchesterleitung bei der Bundeswehr zu studieren. Ab Januar leistet sie freiwilligen Wehrdienst und kann sich dabei auf die Aufnahmeprüfung in Klavier vorbereiten.

Um den Wehrdienst antreten zu können, musste die 18-Jährige ein großes Hindernis überwinden. Weil Soldaten fähig sein müssen, eine schwere Ausrüstung zu tragen, schreibt die Bundeswehr einen bestimmten Body-Mass-Index vor. Problem: Die Ebermannsdorferin war für ihre Größe erheblich zu leicht. Deshalb war Lisa-Marie dazu gezwungen, sechs Kilogramm zuzunehmen. "Das Gewicht hab ich mir von Pfingsten bis August angefuttert. Mir war oft vom vielen Essen ziemlich schlecht. Zunehmen ist nicht so leicht, ich hab den Stoffwechsel von meinem Papa geerbt", erzählt die 18-Jährige.

Offizierslaufbahn im Blick

Lisa-Marie ist zudem begeisterte Querflötistin. Ihre Prüfung im Musik-Abitur hat sie auf diesem Instrument abgelegt. Seit vier Jahren hat sie ihr goldenes Abzeichen und mittlerweile auch einige Querflötenschüler. Weil sie dieses Engagement noch nicht komplett auslastet, unterrichtet sie insgesamt 14 Nachhilfeschüler in anderen Fächern. "Ich helfe denen bei allem, was halt gerade so ansteht." Von Musik bis Mathe ist alles dabei. Schon zu Schulzeiten hat sich die junge Frau für Orchesterplanung interessiert, organisierte etwa die musikalische Untermalung eines Weihnachtsgottesdienstes. Derzeit bereitet sie sich mit ihrem Vocal-Ensemble Vox Aeterna auf einen Auftritt vor.

Warum will sie zur Bundeswehr? "Als Musikerin beim Bund hat man die besten Perspektiven, einen schönen Job und vor allem ein geregeltes Einkommen", sagt die 18-Jährige. Das Studium eines Konzertfaches sei ihr zu riskant gewesen, deshalb wolle sie nun Orchesterleitung studieren. Lisa-Marie möchte die Offizierslaufbahn einschlagen. Würde sie beim Bund Querflöte spielen, würde sie die Feldwebellaufbahn bestreiten. "Dafür hätte mir ein Realschulabschluss auch gereicht, nach all dem Stress mit dem Abi möchte ich das jetzt auch wirklich nutzen", fügt die Musikerin hinzu.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.