Nicht immer nur meckern

Lokales
Ebermannsdorf
02.10.2015
0
0
Die Diskussionsrunde einer für Dienstag, 6. Oktober, 18 Uhr, einberufenen Info-Veranstaltung im Domcom soll eine Vorentscheidung treffen, ob es künftig einen Jugendgemeinderat (JGR) geben soll. Diesem Gremium können sich junge Leute aus dem gesamten Gemeindegebiet anschließen, das Altersspektrum bewegt sich zwischen 12 und 24 Jahren.

Ein JGR soll sich um die Belange der Kinder und Jugendlichen im Ort kümmern und als deren Interessensvertretung gegenüber dem Gemeinderat und der Verwaltung tätig werden. So könnten aus einer breiten Basis heraus neue Projekte für junge Leute angestoßen und bestehende Aktivitäten oder Einrichtungen zeitgemäßen Bedürfnissen besser angepasst werden. Der JGR soll auch ein eigenes, selbstverwaltetes Jahresbudget bekommen.

Erich Meidinger, Jugendbeauftragter der Gemeinde, wird das Projekt mit Vertretern des bestehenden Jugendmarktrats Königstein sowie des Jugendparlaments Sulzbach-Rosenberg vorstellen. Claudia Mai vom Kreisjugendring moderiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.