Nur meckern gilt nicht

Lokales
Ebermannsdorf
28.11.2015
2
0

Um junge Leute zu animieren, sich möglichst aktiv in das gesellschaftliche Leben einzubringen, stellt Ebermannsdorf die Weichen für einen Jugendbeirat. Bald soll es eine Satzung geben.

Bereits im Oktober stellten der Jugendbeauftragte Erich Meidinger und die Jugendpflegerin des Landkreises, Claudia Mai, die Weichen für eine aktive Einbindung Jugendlicher in das lokale Geschehen und kommunalpolitische Entscheidungsprozesse. Darauf aufbauend konnten nun elf interessierte junge Menschen im Alter zwischen 15 und 21 Jahren für eine Mitarbeit gewonnen werden.

In einem ersten Schritt galt es, die Form der Beteiligung festzulegen. So entschieden sich die Anwesenden für einen Jugendrat und sprachen sich damit für eine repräsentative Teilhabe an den Belangen ihrer Gemeinde aus. Ein Jugendrat hat das Ziel, möglichst viele junge Menschen zu motivieren, das gesellschaftliche Leben in ihrer Gemeinde mitzugestalten.

Dabei geht es nicht ausschließlich um die eigenen Interessen. Vielmehr vertreten die Mitglieder eines Jugendrats alle Interessen sämtlicher Jugendlichen. Das bedeutet aus der Sicht der Initiatoren der Jugendbeteiligung die Herausforderung, Verantwortung zu übernehmen und sich engagiert in politische Entscheidungen einzubringen. Die jungen Menschen, so eine Pressemitteilung, könnten sich dadurch stärker mit dem demokratischen Gemeinwesen ihrer Gemeinde identifizieren.

Um die politischen Zusammenhänge und Aufgaben in Ebermannsdorf lebendiger und durchschaubarer zu machen, lädt Bürgermeister Josef Gilch für Donnerstag, 17. Dezember, um 19 Uhr zu einem Rundgang ins Rathaus ein. Dieses Treffen richtet sich gezielt an diejenigen, die an einer Mitarbeit im Jugendrat interessiert sind.

Nach diesem Termin soll in einem weiteren Schritt bei einer Versammlung eine Satzung für den danach zu installierenden Jugendrat entwickelt werden. Die Teilnehmer bestimmen unter anderem die Zusammensetzung des Jugendrats, sowie die Rechte und Pflichten der Mitglieder, eine Geschäftsordnung für die Sitzungen sowie die Aufgaben dieses Gremiums sowie dessen Budget.

Jugendliche, die sich aktiv in dieses Projekt einbringen wollen, können sich noch jederzeit bei Erich Meidinger oder der Gemeindeverwaltung melden, unabhängig davon, ob sie bei den bisherigen Veranstaltungen mit dabei waren.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.