Nur noch fünf Tage bis zur 10. Kirwa: Ebermannsdorf ab Samstag im Ausnahmezustand

Lokales
Ebermannsdorf
15.06.2015
13
0
Bereits zum zehnten Mal dreht sich das Kirwa-Karussell am Johannes-Wochenende um den 20. Juni. 19 Paare feiern mit ihren Gästen von Samstag bis Montag. Die Burschen beweisen am Samstag nach dem mittäglichen Kaffee- und Kuchenverkauf ab 13 Uhr ihre Manneskraft beim Aufstellen des Baums. Danach treffen sich die Senioren der Gemeinde um 15 Uhr im Zelt. Alle Gäste über 65 erhalten vom Seniorenbeauftragten, Hans Bauer, einen Gutschein. Um 19.30 Uhr wird die Kirwa offiziell mit dem Einmarsch und dem Anstich eröffnet. Die Musik kommt von der Band Wöidarawöll. Der Sonntag beginnt um 9.30 Uhr mit dem Patroziniumsgottesdienst bei (oder in) der Johanneskirche. Der Mittagstisch schließt sich ab 11.30 Uhr am Festplatz an. Als Schmankerl wird zur Feier der ersten zehn Jahre ein Ochse am Spieß gegrillt. Beilagen sind Knödel und Blaukraut. Nach der Qual der Wahl beim Kuchenbuffet startet das Baumaustanzen. Die Kirwaleute üben seit geraumer Zeit an einem bestens gehüteten Geheimnis, das sie präsentieren werden, bevor der Blumenstrauß in den Händen des neuen Oberkirwapaars bleibt. Dann stehen die Nachfolger von Christina Losch und Sebastian Reiser fest. Ab 17 Uhr spielen D'Spalter ohne Verstärker. Am Montag, 22. Juni, zieht der Kirwabär ab 11 Uhr durch das Dorf und ab 19 Uhr sorgt Grögötz Weißbir für Stimmung. Der Baum wird ab 21 Uhr versteigert. Links Bürgermeister Josef Gilch, rechts, Fabian Jäger, Vorsitzender der Kirwagemeinschaft. Bild: wec
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.