Stefanie Kryschak holt sich Vereinspokal im ersten Jahr
Gleich ein Volltreffer

Lokales
Ebermannsdorf
10.02.2015
9
0
Preise für die Besten des Jugend- und Vereinspokal-Wettkampfes hatten die Burgschützen zu verteilen. Jugendleiter Norbert Seegerer übernahm diese Aufgabe beim Nachwuchs.

Die Jugendlichen mussten sechs Durchgänge schießen, von denen die besten vier gewertet wurden. Ziel war das beste Blattl - also, die Mitte der Scheibe möglichst genau zu treffen. Klaus Kryschak gelang dies mit seinem besten Teiler von 8,9 und einem Gesamtteiler von 104. Er erhielt dafür den von Josef Höllriegl gestifteten Pokal. Zweite wurde Katharina Liehr, gefolgt von Fabian Sauer. Die Preisverteilung bei den erwachsenen Schützen übernahm Schießleiter Armin Kryschak. Hier mussten vier Durchgänge geschossen werden; wahlweise auch sechs, von denen zwei gestrichen werden konnten.

Gleich in ihrem ersten Jahr als Erwachsene räumte Stefanie Kryschak den Wanderpokal mit einem Gesamtteiler von 175,8 ab. Ihr folgten auf Platz zwei und drei die Geschwister Manuela Leitner und Norbert Seegerer. Die vier Erstplatzierten hatten alle auf vier Durchgänge Teiler unter 100 erreicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.