Viehtransporter stürzt um: Autofahrer halten Tiere in Schach

Viehtransporter stürzt um: Autofahrer halten Tiere in Schach (upl) Beim Auffahren auf die A 6 verlor der Fahrer die Kontrolle: Ein mit 31 Zuchtrindern beladener Viehtransporter aus dem Kreis Cham stürzte am Donnerstag gegen 16.30 Uhr an der Anschlussstelle Amberg-Ost um. Über das aufgerissene Dach des Lastwagens gelangten zehn Tiere ins Freie. Verkehrsteilnehmer verhinderten laut Polizei, dass die Rinder auf die Autobahn liefen. Zwei Tiere waren so schwer verletzt, dass sie an Ort und Stelle getötet wer
Lokales
Ebermannsdorf
20.03.2015
1
0
Beim Auffahren auf die A 6 verlor der Fahrer die Kontrolle: Ein mit 31 Zuchtrindern beladener Viehtransporter aus dem Kreis Cham stürzte am Donnerstag gegen 16.30 Uhr an der Anschlussstelle Amberg-Ost um. Über das aufgerissene Dach des Lastwagens gelangten zehn Tiere ins Freie. Verkehrsteilnehmer verhinderten laut Polizei, dass die Rinder auf die Autobahn liefen. Zwei Tiere waren so schwer verletzt, dass sie an Ort und Stelle getötet werden mussten. Der 55-jährige Lastwagenlenker und sein 47 Jahre alter Mitfahrer kamen ins Krankenhaus. Der Schaden liegt bei 150 000 Euro. Bild: gf
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.