Breitbandausbau in Ebermannsdorf
Erst mal sehen, wie's läuft

Politik
Ebermannsdorf
21.03.2016
11
0

Auch Ebermannsdorf baut am Zugang zum schnellen Internet. In einigen kleineren Orten will die Gemeinde aber erst einmal abwarten.

Zum Breitbandausbau in den kleineren Gemeindeteilen - Ebermannsdorf und Pittersberg sind versorgt - legte der Gemeinderat Ausschreibungsmodalitäten fest. Die Verwaltung hatte diese im Vorfeld mit dem Breitbandpaten Johann Vornlocher ausgearbeitet.

Bürgermeister Josef Gilch betonte, dass man bei Breitenbrunn, Au, Herflucht, Arling und Niederarling noch abwarten wolle, wie sich die Anbindung an Pittersberg über Jobst-DSL entwickle. Dies soll Mitte des nächsten Jahres noch einmal überprüft werden. Eine Förderung sei dann immer noch möglich, da das entsprechende Programm noch bis 2018 laufe. Ausgeschrieben werden nun zwei Lose. Zum ersten gehören die Industriegebiete Schafhof West und Süd, der Ort Schafhof sowie Diebis und Ipflheim. Über Los 2 sollen in Ebermannsdorf Wasserwerk, Kläranlage und Bauhof ans Breitband angeschlossen werden. Den Zuschuss-Höchstbetrag soll eine interkommunale Zusammenarbeit mit Schwandorf und Ensdorf sichern.

Diskussionen gab es bei der Beratung über einen Ingenieurvertrag für den zweiten Abschnitt der Bauhofsanierung. Bürgermeister Gilch teilte mit, dass es ihm zeitlich und technisch nicht möglich sei, dafür Planung und Bauleitung zu übernehmen. Mit dem Büro Seuß wurde eine Vereinbarung auf Stundenbasis getroffen, nachdem Bürgermeister und Bauhof bereits einige Vorarbeiten geleistet haben.

Für die Opposition sind andere Vorhaben wichtiger als der Bauhof. Die Ratsmehrheit folgte mit den Stimmen der CSU und des ÖDP-Gemeinderats Michael May dem Vorschlag des Bürgermeisters und genehmigte den Vertrag. FWG und SPD waren dagegen.

Einstimmigkeit herrschte dagegen bei der Entscheidung über ein neues Kopier- und Druckersystem in Rathaus, Schule und Kindergarten. Die Geräte mit Wartung und Service stellt künftig die Firma EDV-BV Nabburg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.