Gemeinderat genehmigt Neuanschaffungen
Ebermannsdorf kauft ein

Politik
Ebermannsdorf
05.01.2016
40
0

Einige Neuanschaffungen waren Thema in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Für die Erzwegstubn genehmigte das Gremium eine neue Gläserspülmaschine im Wert von rund 1000 Euro. Sie soll das nicht mehr reparable Vorgänger-Gerät ersetzen.

Sechs Gegenstimmen gab es bei der Vergabe von Mäh- und Mulcharbeiten an Straßenränder an eine Kümmersbrucker Firma. Die Gegner meinten, dass diese Aufgaben der Bauhof erledigen und dafür ein Mähgerät für den vorhandenen Unimog beschafft werden sollte. Die Mehrheit war für die Fremdvergabe, der Vertrag wird für zwei Jahre geschlossen.

Einer Meinung waren die Räte bei der Anschaffung eines Kompakttraktors (35 000 Euro) für den Bauhof. Das Fahrzeug soll sowohl für den Winterdienst auf Gehwegen und Plätzen sowie für Mäharbeiten verwendet werden. Zugestimmt wurde auch dem Kauf eines motorisierten Schneeräumers für knapp 1400 Euro.

Ohne Einwände wurden die Anträge von Silke und Michael Korff zum Neubau eines Einfamilienhauses am Hirtenweg sowie für eine Kfz-Unterstellhalle der Firma Wittmann im Industriegebiet Schafhof abgesegnet.

Die StromtrasseGeschäftsleiter Albert Aschenbrenner berichtete, dass die Unterlagen für das Raumordnungsverfahren zur Stromtrasse Süd-Ost-Link Redwitz-Schwandorf im Rathaus aufliegen.

Eine Alternativstrecke führe im südöstlichen Teil über Gemeindegebiet. Gemeinderat Johann Vornlocher verwies darauf, dass alle Unterlagen auch auf der Internetseite der Regierung der Oberpfalz einsehbar sind. (ac)
Weitere Beiträge zu den Themen: Gemeinderat (320)Bauanträge (21)Bauhof (54)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.