Am Pfaffensteiner Tunnel aber war Schluss
Nissan-Fahrer bremst Golf mit Blaulicht aus

Vermischtes
Ebermannsdorf
06.09.2016
90
0

Pittersberg/Regensburg. Er wollte wohl einfach nur mal die Obrigkeit verkörpern - und weil eine Uniform in dieser Situation wenig genutzt hätte, versuchte es ein 43-Jähriger mit einem Blaulicht. Das brachte ihm - zumindest vorübergehend - die Vorfahrt ein.

Am Armaturenbrett


Doch der Reihe nach: Am Freitag kurz vor Mitternacht war ein 39-Jähriger mit seinem VW Golf bei Pittersberg auf der B 85 in Richtung Schwandorf unterwegs. Er überholte hier einen Nissan, dessen Fahrer sich dann an das Golf-Heck klemmte und nachhaltig auf sich aufmerksam machte: Er schaltete ein auf seinem Armaturenbrett angebrachtes Blaulicht an, betätigte mehrfach die Lichthupe und deutete dem Golf-Fahrer mit dem rechten Blinker an, dass er anhalten solle. Als der VW schließlich am nächsten Parkplatz tatsächlich stoppte, rauschte der Nissan "kommentarlos" vorbei, wie es im amtlichen Bericht später hieß. Der Mann am Golf-Lenkrad verständigte daraufhin die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten den Nissan schließlich an der A 93-Anschlussstelle Regensburg Pfaffenstein orten, einholen und anhalten.

Wegen Nötigung


Bei der folgenden Kontrolle stellte sich rasch heraus, dass der Fahrzeugführer in keiner Weise berechtigt war, ein Blaulicht einzusetzen und Fahrzeuge anzuhalten. Das missbräuchlich benutzte Signal wurde sichergestellt. Der 43-Jährige erhält eine Anzeige wegen Nötigung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.