Grundschüler sammeln für krebskranke Kinder
Für die „Pieksekiste“

Vermischtes
Ebermannsdorf
28.12.2015
26
0

Weihnachten ist nicht nur das Fest des Schenkens, sondern auch des Helfens. Das wissen die Kinder der Grundschule Ebermannsdorf offensichtlich. So bastelten alle Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse bereits im November mit großem Eifer Weihnachtskarten und verkauften diese bei ihrer Adventsfeier. Sie konnten dabei die hohe Summe von 200 Euro erwirtschaften.

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien übergaben die Schüler mit Rektorin Maria Dandorfer und Klassenlehrerin Ulrike Erlbacher ihre Spende an Gerda Schommer, der Vorsitzenden der Selbsthilfegruppe für Krebskranke Kinder Amberg-Sulzbach. Auch Bürgermeister Josef Gilch unterstütze das Vorhaben seiner Grundschüler und spendete ebenfalls 100 Euro. Das Organisationsteam Bürgerball unter dem Vorsitz von Erich Meidinger und Thomas Krybus gab ebenfalls noch 200 Euro, so dass insgesamt 600 Euro überreicht werden konnten.

Gerda Schommer erklärte den Mädchen und Buben, dass für dieses Geld kleine Geschenke für die sogenannte "Pieksekiste" gekauft werden. Damit können krebskranke Kinder, die eine oft schmerzhafte Behandlung erdulden müssen, ein bisschen getröstet und von ihrem Kummer angelenkt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.