Landrat Ehrenschirmherr bei Feuerwehr Ebermannsdorf
Reisinger sagt zu: „Mit Gottes Hilfe, ja“

Landrat Richard Reisinger betreut 2017 als Ehrenschirmherr das Fest der Feuerwehr Ebermannsdorf. Zum Patenbitten kam eine Delegation der Wehr um die Vorsitzenden Thomas Krybus und Michael Holzschuh (kniend, von links) ins Landratsamt. Festleiter Andreas Denk (Dritter von rechts) trug das Patenbitten vor. Bürgermeister Josef Gilch (Zweiter von rechts) hatte bereits zugesagt, als Schirmherr zu fungieren. Bild: hfz
Vermischtes
Ebermannsdorf
18.06.2016
31
0

Amberg-Sulzbach. Die Feuerwehr Ebermannsdorf feiert 2017 ihr 125-jähriges Bestehen. Für dieses Jubiläum bedarf es natürlich eines Ehrenschirmherrn. Deshalb kam eine Abordnung der Ebermannsdorfer Feuerwehr zum offiziellen Patenbitten ins Landratsamt, um dort ihr Ansinnen an den Hausherren, Landrat Richard Reisinger, heranzutragen.

Die Vorsitzenden des Feuerwehrvereins, Michael Holzschuh und Thomas Krybus, knieten dafür auf einem Holzscheit vor dem Landrat nieder, während Festleiter Andreas Denk das Patenbitten in Reimform vortrug. Mit einem "Mit Gottes Hilfe, ja" erlöste Reisinger die zwei Vorsitzenden vom unbequemen Holzscheitknien und sagte sowohl seine Unterstützung als auch sein Kommen zu.

Die Feuerwehr Ebermannsdorf feiert ihr Jubiläum vom 19. bis 22. Mai. Dabei planen die Verantwortlichen ein Familienfest mit einer Mischung aus Volks- und Rockmusik sowie Kabarett. Zudem ist ein Blaulichttag für Groß und Klein angedacht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.