Neuer Provinzialsuperior aus Afrika stellt sich vor
In Pittersberg Besuch aus Tansania

Gute Freunde, die schon seit 1992 zusammenstehen: Die Nikolauspfarrei unterstützt seither regelmäßig das tansanische Sabuko. Der dortige Orden Opus Spiritus Sancti hat einen neuen Leiter, der sich den Pittersbergern in einem Gottesdienst vorstellte (ab Vierter von links): Pfarrer Josef Fromm, Pater Calistus Tarimo, Pater Beatus Urassa und Übersetzerin Annkathrin Blank. Bild: gm
Vermischtes
Ebermannsdorf
10.05.2016
31
0

Hohen Besuch aus Tansania hatte die Nikolauspfarrei. Die Führung des befreundeten Ordens Apostolic Life Community of Priests in the Opus Spiritus Sancti hat nach zwölf Amtsjahren gewechselt. Der neue Chef stellte sich jetzt in Pittersberg vor.

Pittersberg. Pater Beatus Urassa geht: Er übernimmt innerhalb des Ordens eine andere Aufgabe. Pater Calistus Tarimo (42) steht nun der Gemeinschaft in Afrika als Provinzialsuperior vor. Dieser Priesterorden in Tansania hat auch einige Außenstellen in Deutschland, zum Beispiel in Limburg. Für voraussichtlich wieder zwölf Jahre (die Statuten begrenzen die Amtszeit) hat Calistus also die Verantwortung übernommen.

Pfarrer Josef Fromm hatte um das Jahr 1992 die Verbindung ins afrikanisch-tansanische Sabuko geknüpft. In der Nikolauskirche stellte sich Calistus jetzt den Gläubigen vor. Der hier bisher bekannte Beatus dankte den Pittersbergern für die stets gute Aufnahme sowie für die langjährige Unterstützung seiner afrikanischen Pfarrei und seines Ordens, zum Beispiel mit Geld für Brunnen- und Kirchenbau. Zum Orden gehört auch ein Seminar mit derzeit 57 Priesteranwärtern. Annkathrin Blank übersetzte für die Kirchenbesucher vom Englischen ins Deutsche. Beatus wünschte den Pittersbergern weiterhin Gottes Segen, verbunden mit der Bitte, seinen Nachfolger genauso ins Herz zu schließen wie ihn bisher. Calistus Tarimo, Jahrgang 1974, ist geboren in Rombo (Tansania) am Fuß des Kilimandscharo und seit 2004 Priester. Er war in Rom, studierte Theologie mit den Schwerpunkten Kirchengeschichte sowie Pastoraltheologie. Danach betreute er verschiedene Pfarreien in Tansania. Im November 2015 hat er sein neues Amt übernommen. Pfarrer Josef Fromm gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass beide Pfarreien weiter segenbringend und zum Wohle aller aufeinander zugehen und zusammenstehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.