Plötzliches Ausscheren Grund für Verkehrsunfall
Hoher Sachschaden auf der A6 - keine Verletzten

Vermischtes
Ebermannsdorf
08.10.2016
542
0
Ebermannsdorf: A6 |

Am Samstagnachmittag kurz nach 16 Uhr ereignete sich auf der A6 zwischen den Anschlussstellen Amberg-Süd und Amberg-Ost in Fahrtrichtung Waidhaus ein Verkehrsunfall.

Nach ersten Angaben am Unfallort befuhr ein Fahrzeugführer aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach mit seinem BMW mit Anhänger die Autobahn auf der rechten Spur hinter einem Lkw. Ein von hinten nahender weiterer BMW aus dem Landkreis Neustadt/WN bevor mit hoher Geschwindigkeit die linke Spur und wollte das Gespann und den LKW überholen.

Plötzlich zog das Gespann offenbar vor dem herannahenden BMW auf die linke Spur und schrammte diesen. Der überholende BMW krachte in die Mittelschutzplanke und schleuderte auf die rechte Spur. Dort trafen sich beide BMW nochmals und blieben auf der rechten Spur beschädigt liegen.

Glücklicherweise wurden beide Fahrzeugführer nicht verletzt. Nach ersten Schätzungen der Polizei vor Ort beträgt der Sachschaden rund 22.000 Euro, wobei der BMW aus dem Landkreis Neustadt/WN einen wirtschaftlichen Totalschaden erlitt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2673)Verkehrsunfall (51)BMW (79)A 6 (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.