Verkauf der Leinwand-Kunstwerke bringt 500 Euro
Besonders schön verziert

Margit Meier (Mitte, mit Bild) und Sonja Kaiser (links) sowie Kindergarten-Leiterin Marina Hildebrand (rechts) freuten sich mit den Sonnenschein-Kindern über die Spendenfreude der Eltern. Bild: wec
Vermischtes
Ebermannsdorf
05.08.2016
16
0

Mit ihren kunterbunten Kunstwerken, die sie während des Kindergartenjahres mit viel Liebe und Fantasie auf kleine Leinwände gemalt hatten, sorgten die Mädchen und Buben des Kindergartens Sonnenschein für ebensolchen im Klinikum St. Marien. Durch den Verkauf der Bilder am Sommerfest im Juli füllte sich die Spendenkasse für den Förderverein für Kinder und Jugendliche (Flika) mit vielen Münzen und Scheinen, die am Ende 500 Euro ergaben. Dieses Geld überreichten die Sonnenschein-Kinder nun an die Flika-Vorsitzende. Zusammen mit Sonja Kaiser folgte Margit Meier der Einladung der Kinder. Leiterin Marina Hildebrand begrüßte die Damen und fragte die Kinder, ob sich das eine oder andere noch an einen Aufenthalt im Krankenhaus erinnern könne.

Es stellte sich heraus, dass bereits einige als Patient oder Besucher Bekanntschaft mit dem Förderverein gemacht hatten. Und um die vielen laufenden Projekte, das Spielzimmer im Klinikum und auch die Arbeit der für den Verein Tätigen finanziell zu unterstützen, übergab die Kindergartenleiterin den Vertreterinnen des Vereins die Spende, die in ein besonders schönes, mit einigen großen Geldscheinen verziertes Bild integriert war. Margit Meier erzählte den Kindern vom Vereinsalltag und versuchte ihnen so die Angst vor dem Krankenhaus zu nehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.